Agrana mit Gewinnsprung im ersten Quartal 2017/18

Das globale Zucker-, Stärke- und Fruchtunternehmen Agrana startete mit einem starken Anstieg des Ergebnisses der Betriebstätigkeit (Ebit) in das Geschäftsjahr 2017/18. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich der Umsatz der Gruppe im ersten Quartal (1. März bis 31. Mai 2017) leicht um 2,8 % auf 684,2 Mio. Euro. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit lag mit 69,8 Mio. Euro um 48,5 % deutlich über dem Ergebnis des ersten Vorjahres-Quartals. Vor allem die sehr positive Ethanolpreisentwicklung im Segment Stärke, aber auch bessere Ergebnisse im Segment Zucker trugen zur Steigerung des Konzern-Ebits bei. Auch das Ergebnis im Segment Frucht übertraf das Niveau des Vorjahres.

 „Der gute Start ins neue Geschäftsjahr, der unsere optimistischen Anfangserwartungen für das erste Geschäftsquartal noch übertraf, ermöglichte zuletzt eine Verbesserung unseres Ausblicks für das Gesamtjahr. Erfreulich daran ist, dass alle drei Segmente zu dieser positiven Entwicklung beitragen.“, zieht Agrana-Vorstandsvorsitzender Johann Marihart ein Zwischenresümee über das laufende Geschäftsjahr.

Ausblick

Aus heutiger Sicht erwartet Agrana für das Geschäftsjahr 2017/18 beim Konzernumsatz einen moderaten und beim Ergebnis der Betriebstätigkei einen deutlichen Anstieg. Das Investitionsvolumen des Konzerns liegt mit rund 140 Mio. Euro deutlich über den Abschreibungen in Höhe von rund 96 Mio. Euro.

- Bildquellen -

  • Zucker Behälter: © wodicka
- Werbung -