Atlas für Bioenergie in Österreich

Im Buch “Bioenergie-Atlas Österreich” wird die hei­mische Bioenergie-Branche auf Landkarten der Bundesländer, auf Themenkarten Österreichs und mit Projektreportagen vorgestellt. Zudem werden die Bundesländer – anhand einer Auswertung der österreichischen Energiestatistik – im Hinblick auf ihre Energiestrategien und Fortschritte bei der Energiewende miteinander verglichen. Auch Energie-, Holz- und Biomasseflüsse sind in der Publikation des Österreichischen Biomasse-Verbandes enthalten.
Österreich hat gemäö EU-Richtlinie einen Anteil an erneuerbaren Energien von 33 Prozent am Bruttoendenergieverbrauch und rangiert damit innerhalb der EU 28 hinter Schweden, Litauen und Finnland an vierter Stelle. Den höchsten Anteil erneuerbarer Energien hat Kärnten mit 51,8 Prozent, Wien ist mit 10,7 Prozent Schlusslicht. Bundesweit stammen etwa 57 Prozent der erneuerbaren Energien aus Biomasse.
Die niedrigsten Treibhausgasemissionen pro Kopf haben die Wiener mit 4,4 Tonnen CO2-Äquivalenten pro Jahr (Österreichschnitt:  8,9 Tonnen). Den grööten Pro-Kopf-Verbraucher an Energie insgesamt haben die Oberösterreicher mit 235 GJ.
Der Bioenergie-Atlas Österreich (140 Seiten) steht unter www.biomasseverband.at gratis zum Download bereit und kann dort auch bestellt werden (nur Versandkosten fallen an).

- Werbung -