Die Leitmesse der Hersteller und Generalimporteure

In einer Pressemeldung hat nun die Messe Tulln den Termin für die Landtechnikmesse Austro Agrar Tulln (NÖ) bekräftigt. „Aufgrund des einstimmigen Beschlusses des Clubs Landtechnik Austria über den neuen Rhythmus der Leitmessen, der in der Generalversammlung im Jänner 2017 nochmals bestätigt wurde, findet die nächste Austro Agrar Tulln von 21. bis 24. November 2018 statt“ heißt es dort. Damit wird die Austro Agrar Tulln nur wenige Tage vor der Landwirtschaftsmesse Agraria in Wels (OÖ) ausgetragen, die von 28. November bis 1. Dezember 2018 ihre Pforten geöffnet haben soll. Die übernächste Austro Agrar Tulln wird laut Messe Tulln-Geschäftsführer Wolfgang Strasser 2022 ausgetragen.

Wie die BauernZeitung berichtet hat, wollen Mitglieder des Clubs Landtechnik Austria aus Kostengründen zukünftig nur mehr alle zwei Jahre auf großen heimischen Messen als Aussteller präsent sein. Betroffen davon sind die Austro Agrar Tulln (NÖ) und die Agraria in Wels (OÖ). Beide haben bisher alle zwei Jahre stattgefunden, und zwar alternierend, sodass jedes Jahr eine große (Landtechnik-)Messe in Österreich ihre Pforten öffnete. Laut Rudolf Dietrich, Obmann des Clubs Landtechnik Austria, tritt der Club für eine Austro Agrar Tulln im Jahr 2018 und eine Agraria im Jahr 2020 ein.

Die BauernZeitung hat mit einigen wichtigen Herstellern/Importeuren von Landmaschinen im Hinblick auf die im November bis Anfang Dezember 2018 geplanten Messen gesprochen. Dabei hat sich gezeigt, dass praktisch niemand auf beiden Veranstaltungen ausstellen will bzw. dies logistisch – die Agraria soll nur vier Tage nach Ende der Austro Agrar Tulln beginnen – kaum möglich wäre. Wo der Messestand gebucht wird, ist vielfach noch offen. Je nach Herkunft, Gerätebereich und Kunden des Herstellers/Importeurs liegen die Präferenzen unterschiedlich.

Austro Agrar 2018

Auch 2018 sollen auf der Austro Agrar Tulln eigene Kompetenzzentren der Themen Landtechnik, Stalltechnik, Saatgut und Dünger, Holz und Energie, Weinbau und Kellereitechnik die komplette Angebotspalette in diesen Fachbereichen übersichtlich an einem Ort bieten. Der „Österreichische Junglandwirtetag“ richtet sich speziell an Studenten, Fachschüler und junge Landwirte aus ganz Österreich. An den ersten drei Messetagen gibt es wieder die „Bundesländer-Tage“. Dabei werden von Ausstellerseite die regional unterschiedlichen Bedürfnisse der Besucher besonders berücksichtigt und der für das jeweilige Bundesland zuständige Repräsentant wird auf dem Messestand anwesend sein.

Auch 2018 soll es auf der Austro Agrar Tulln eigene Kompetenzzentren geben. Foto: BZ/Stockinger

- Bildquellen -

  • Austro Agrar: © BZ/Stockinger
- Werbung -