BetaExpo-Familientag – Der Weg des Zuckers

Über 4000 Besucher kamen am 24. September zum Agrana BetaExpo-Familientag nach Tulln – Charity Run brachte 3000 Euro für die „CliniClowns“

BetaExpo-Familientag 2017 – (im Bild v. l.) VÖSK-Obmann Alfred Sturm, Agrana-Vorstand Fritz Gattermayer, Bauernbund Präsident Georg Strasser, Rübenbauern Präsident Ernst Karpfinger

Österreichs größtes landwirtschaftliches Schaufeld mit über 600 Schauparzellen für Getreide, Kartoffeln, Mais und Zuckerrüben wurde im Rahmen des BetaExpo-Familientages am 24. September 2017 in Tulln von über 4000 Landwirten und an der Landwirtschaft bzw. am Industriestandort Tulln interessierten Personen besucht.

So konnten sich diese hautnah durch Live-Maschinenvorführungen, neueste landwirtschaftliche Erkenntnisse und praktische Expertentipps rund um die Erntetechnik einholen. Zahlreiche Aussteller waren auch heuer wieder vor Ort und boten eine gute Plattform zum agrarischen Informationsaustausch.

Agrana investiert über 200 Mio. Euro in heimische Standorte

Georg Strasser, seit knapp einem Monat neuer Präsident des Österreichischen Bauernbunds, eröffnete den Familientag und betonte in seiner Ansprache, sich in seiner neuen Funktion für alle bäuerlichen Familienbetriebe in Österreich gleichermaßen einzusetzen. Eine große Herausforderung sieht er in einer höheren Anerkennung der Landwirtschaft in der Gesellschaft. Das sei einer der Eckpfeiler für eine nachhaltige agrarische Produktion in Österreich, so Strasser.

Agrana-Vorstand Fritz Gattermayer verwies in seiner Rede auf Investitionen von über 200 Millionen Euro in die österreichischen Standorte. In der Region Tulln entfallen davon ein Betrag von 92 Mio. Euro auf die Weizenstärkefabrik in Pischelsdorf. Geplant ist, die Verarbeitungskapazität von Getreide auf über eine Million Tonnen pro Jahr zu steigern. Durch die Erweiterung entstehen 44 neue Arbeitsplätze. Gattermayer: “Agrana sieht sich als einen verlässlichen und stabilen Partner für die Landwirtschaft. Damit verbleibt die Wertschöpfung in der Region und die Arbeitsplätze können nachhaltig gesichert werden.”

Bustouren durch die Zuckerfabrik

Den zahlreichen Gästen ermöglichten geführte Bustouren durch die Zuckerfabrik Tulln einen Blick hinter die Kulissen der Zuckerproduktion. Es ist immer wieder beeindruckend, den Weg des Zuckers von der Rübenverarbeitung über die Entstehung der Zuckerkristalle bis hin zum fertigen „Wiener Zucker“-Produkt nachzuvollziehen.

Quelle: Agrana
Laufen für den guten Zweck – 3000 Euro brachte der Charity Run beim BetaExpo-Familientag 2017

Viele Gäste nahmen auch am Charity Run teil und liefen damit für einen guten Zweck. Der „erlaufene“ Gesamtbetrag von 3000 Euro wurde an die „CliniClowns“ übergeben und kommt somit schwerkranken Kindern und Erwachsenen zugute, die durch die Begleitung der „CliniClowns“ mehr Lebensfreude erfahren.

Quelle: Agrana
Laufen für den guten Zweck – 3000 Euro brachte der Charity Run beim BetaExpo-Familientag 2017

- Bildquellen -

  • 170924 03web Agrana Betaexpo: Agrana
  • 170924 02web Agrana Betaexpo: Agrana
  • 170924 01 Web Agrana Betaexpo: Agrana
- Werbung -