Bio Austria-Kartoffelfachtag

Wie kann die Qualität der Bio-Kartoffeln nachhaltig verbessert werden? Welche Bewässerungsstrategien passen fu?r den Kartoffelbau? Wie entwickelt sich der Bio-Kartoffelmarkt in Österreich und international? Beim diesjährigen Bio-Kartoffelfachtag werden wir diese und viele weitere Fragen beantworten.

Termin: Dienstag, 22. November 2016, 9 – 16:30 Uhr
Ort: Bildungswerkstatt Mold, Mold 72, 3580 Horn
Programm:
9: Uhr: Begru?ßung und Eröffnung
9:15 Uhr: Prävention und Bekämpfung der Krautfäule im Feld sowie der Braun- und Nassfäule im Lager Christian Landzettel, Bioland Beratung, D
10:45 Uhr: Kaffeepause
11 Uhr: Bei Fruchtfolgegestaltung und Bodenbearbeitung stets die Drahtwurmprävention im Blick halten Christian Landzettel, Bioland Beratung, D Drahtwurmbekämpfung mit ATTRACAP – Entwicklung und erste Praxiserfahrung Dr. Mario Schumann, Universität Göttingen, D
12:30 Uhr: Mittagspause
14 Uhr: Bewertung verschiedener Bewässerungsverfahren im Kartoffelbau Dr. Martin Mu?ller, Arbeitsgemeinschaft Landtechnik und Landwirtschaftliches Bauwesen Bayern e.V., D Erfahrungen mit Bewässerung auf meinem Betrieb Christian Anzböck, Bio-Bauer, Zissersdorf, NÖ
15:30 Uhr: Kaffeepause
15:45 Uhr: Bio-Kartoffelmarkt im Inland und Europa – Trends und Entwicklungen Johann Ackerl, Geschäftsfu?hrer PUR Bioprodukte GmbH
16:30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Anmeldung: Bio Austria – Bu?ro Linz, Auf der Gugl 3/3, 4021 Linz T: 0732/654 884, F: 0732/654 884-140,
ta.ai1558388560rtsua1558388560-oib@1558388560eciff1558388560o1558388560
Anmeldung bis spätestens Dienstag, 15. November 2016
Kurskosten: 51 Euro fu?r Mitglieder bzw.
 81 Euro fu?r Nicht-Mitglieder (inkl. Pausenverpflegung), Mittagessen vor Ort:  7,8 Euro
http://www.bio-austria.at

- Werbung -