Ein sehr gutes Ergebnis trotz eines schwierigen Marktumfeldes konnten die Österreichischen Bundesforste (ÖBf) einfahren. Die Betriebsleistung stieg leicht auf 238,0 Mio. Euro (2017: 235,6 Mio.), das Ergebnis vor Steuern (EBT) ging im Vergleich zum Vorjahr mit 26,4 Mio. Euro (2017: 29,8) ebenso wie das EBITDA mit 39,7 Mio. Euro (2017: 44,1) zwar zurück, beide blieben jedoch auf einem hohen Niveau. „Es war ein herausforderndes Jahr im Wald“, erklärte Rudolf Freidhager, Vorstandssprecher und Vorstand für Forstwirtschaft und Naturschutz. Das Geschäftsergebnis von 2018 sei aber trotzdem das drittbeste in der Unternehmensgeschichte, so Freidhager.

Quelle: ÖBf-Archiv/Mark Glassner
Vorstandssprecher Dr. Rudolf Freidhager (r.), Vorstand für Forstwirtschaft und Naturschutz, und Mag. Georg Schöppl, Vorstand für Finanzen und Immobilien

Klimawandel-Kosten

Mit Windwürfen, extremen Trockenperioden und starkem Schädlingsaufkommen wie dem Borkenkäfer hat auch der Klimawandel wiederholt seine Spuren in der Bilanz hinterlassen. „2018 hat uns der Klimawandel rund 23,6 Millionen Euro gekostet“, konstatierte Freidhager. Im Vergleich zum Vorjahr (2017: 15,7 Mio. Euro) sind die Klimawandelkosten um rund die Hälfte gestiegen. Dennoch wurde trotz eines erhöhten Schadholzanteils von 66 Prozent nicht mehr geerntet als nachwächst. „Mit 1,522 Millionen Erntefestmetern (Efm) haben wir die nachhaltige Holzerntemenge trotz Marktverwerfungen und Wetterkapriolen punktgenau eingehalten“, betonte Freidhager.

Ausblick 2025/2050

Im Fokus der neuen Strategie 2025/50 werden die großen Zukunftsthemen – Klimawandel, Waldumbau, Sicherung der Ertragskraft auf lange Sicht stehen, erklärte Georg Schöppl, Vorstand für Finanzen und Immobilien. Bis 2025 sind insgesamt über 300 Mio. Euro an Investitionen und Aufwendungen in den Waldbau geplant. Beispielsweise gilt es, Baumarten zu pflanzen, die resistent gegen Hitze und Trockenheit sind und die Schutzwälder zu verjüngen bzw. zu pflegen. Auch die Schädlingsprävention wird künftig verstärkt. Ziel ist es, die Wälder bis 2050 in artenreiche, klimafitte Mischwälder umzubauen.

- Bildquellen -

  • Oebf 2015 0029: ÖBf-Archiv/Mark Glassner
  • Windwurfbefliegung 20181104 Flaechenwuerfe Drautal C OEBf Harald Zollner: ÖBf-Archiv/Harald Zollner
- Werbung -