210 Sorten auf dem Feldtag der Saatbau Linz

Bei Führungen durch die Ausstellungsparzellen konnten Bio- und konventionelle Landwirte die neuen Sorten mit den bewährten Hauptsorten vergleichen. Foto: Saatbau Linz

Neue Züchtungen und Spitzensorten aus jeder Kulturart – am 13. Juni
präsentierte die genossenschaftliche Saatbau Linz auf ihrem Feldtag in
Weikendorf (NÖ) ihr aktuelles Sortiment im Saatgutbereich. Im Rahmen
dieser umfassenden Sortenschau wurden auf rund 600 Parzellen 210 Sorten
aus 25 Kulturarten vorgestellt. Mehr als zweitausend Besucher aus dem
In- und Ausland folgten der Einladung der Saatbau Linz.

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Saatbau-Obmann Ök.-Rat Hans
Ecker. Die Festansprache hielt Hubertus Paetow, DLG-Vizepräsident und Vorsitzender des
Testzentrums Technik und Betriebsmittel, zum Thema: “Landwirtschaft 2030: Mit alten
Tugenden und innovativen Ideen die Zukunft gestalten”.
Im Fachprogramm gab es die Möglichkeit, bei Führungen (für Bio und
konventionelle Landwirte) durch die Versuche die neuen Züchtungen mit
den bewährten Hauptsorten zu vergleichen. Weiters stellten Mitarbeiter
der Saatbau Erntegut einen Marktausblick zur Ernte 2017 vor sowie die
Vermarktungsmodelle der Saatbau. In der Begleitausstellung präsentierten
mehr als 60 Aussteller neue Landmaschinentechnik und Neuigkeiten aus dem
Pflanzenschutz.

Mehr lesen Sie diese Woche in der BauernZeitung.

- Bildquellen -

  • Beratung: © Saatbau Linz
- Werbung -