DNA-Analyse bestätigt Wolfsangriff auf Schafe in Kärnten

Es handelt sich um den ersten DNA-Nachweis für einen Wolf in Kärnten. Der Wolf soll inzwischen Kärnten verlassen haben. Symbolfoto: agrarfoto.com

Drei Schafe sind Ende März auf einer Weide in der Kärntner Gemeinde Guttaring (Bezirk St. Veit) von einem Wolf gerissen worden. Das haben nun DNA-Analysen nachgewiesen, bestätigte das Büro von Agrarreferent Martin Gruber auf APA-Nachfrage. Laut den Experten des Landes dürfte es sich bei dem Wolf um ein einzelnes Tier und kein Rudel gehandelt haben. Man gehe außerdem davon aus, dass er bereits weitergezogen ist und sich nicht mehr in Kärnten befindet.

Es handelt sich um den ersten DNA-Nachweis für einen Wolf in Kärnten. Im Februar hatte es Berichte über Wolfssichtungen im Gailtal gegeben, bei einem toten Pony im Lavanttal, von dem es geheißen hatte, es sei von einem großen Beutegreifer gerissen worden, waren keine auswertbaren DNA-Spuren gefunden worden.

- Bildquellen -

  • Wolf 1 ID76793: agrarfoto.com
- Werbung -