Eurostat: Österreich hat EU-weit höchsten Anteil an Bäuerinnen

2015 waren 4,4 Prozent der EU-Bevölkerung in der Landwirtschaft tätig

Österreich hat EU-weit den höchsten Frauenanteil in der Landwirtschaft.
In der EU arbeiteten 2015 rund zehn Mio. Menschen in der Landwirtschaft, was 4,4 Prozent (%) der Gesamtbeschäftigung entsprach. Betrachtet man die einzelnen Mitgliedsstaaten reichten die Anteile von rund einem Prozent in Luxemburg, Großbritannien, Belgien, Malta, Schweden und Deutschland bis hin zu 26 % in Rumänien und 18 % in Bulgarien, teilte das statistische Amt der EU, Eurostat, mit.

2016 war rund ein Drittel (35 %) der in der Landwirtschaft tätigen Personen Frauen, mit dem höchsten Anteil von 45 % in Österreich gefolgt von Rumänien (43 %), Polen, Griechenland und Slowenien (alle 41 %), berichtete Eurostat. Der niedrigste Frauenanteil wurde dagegen in Irland (zwölf Prozent) und Dänemark (20 %) angegeben.Knapp 60 % der in der EU tätigen Landwirte waren zwischen 40 und 64 Jahre alt, 32 % waren jünger als 40 und neun Prozent waren über 64 Jahre alt. Bei Betrachtung der einzelnen Mitgliedsstaaten wurde der größte Anteil der über 64-jährigen aktiven Landwirte in Portugal (42 %), Irland (22 %) und Großbritannien (19 %) beobachtet, so Eurostat.

AIZ

- Bildquellen -

  • Melken 35 ID73000: © Agrarfoto.com
- Werbung -