Ferkelmarkt KW 33/2019: Ferkelnotierung nun stark gefestigt

Nachdem der europäische Schlachtschweinemarkt wieder richtig Fahrt aufgenommen hat und kräftige Preissteigerungen in fast allen EU-Ländern realisierbar waren, haben sich EU-weit auch die Ferkelmärkte spürbar erholt. Eine deutlich angestiegene Ferkelnachfrage ermöglicht nun wieder eine vollständige und pünktliche Räumung des Angebots. Unterstützend wirkt, dass das frische Ferkelangebot aktuell unter dem Niveau der Vorwochen liegt. In unserem Nachbarland Deutschland hat sich der Ferkelmarkt sogar so gut erholt, dass in dieser Woche ein Preisanstieg umsetzbar war.

Auch auf dem heimischen Markt sind inzwischen die Angebotsmengen überschaubar. Bei einer ebenfalls belebten Nachfrage lassen sich die Übermengen gut abbauen. In Nieder- und Oberösterreich liegen bereits ausgeglichene Angebots- und Nachfrageverhältnisse vor. Die heimische Ferkelnotierung bleibt für die laufende Woche zwar unverändert auf 2,75 Euro/kg, stellt sich nun aber wieder stark gefestigt dar.

Notierung Öhyb-Ferkel  KW 33/ 12. bis 18. August 2019:
(Euro/kg)

• Öhyb-Ferkel NÖ, OÖ, Stmk.       2,75   (=)

Johann Stinglmayr, VLV

 

 

 

 

 

 

 

 

 

- Bildquellen -

  • Ferkel Vor Absetzen 3 ID77187: Agrarfoto.com
- Werbung -