Ferkelmarkt KW 04/2016: Plus fünf Cent in Ober- und Niederösterreich

Die heimischen Ferkelmärkte sind gut geräumt; in Ober- und Niederösterreich besteht bereits Knappheit

 ©Agrarfoto.at
©Agrarfoto.at
Der europäische Ferkelmarkt stellt sich auch in der aktuellen Vermarktungswoche sehr absatzsicher dar. Einem knappen Angebot steht weiterhin eine sehr gute Nachfrage gegenüber. Leicht steigende Ferkelpreise überall in der EU sind die Folge. Auch in den nächsten Wochen wird sich an diesen Marktverhältnissen nichts Wesentliches ändern. Für weitere Preisverbesserungen bei den Ferkeln in den nächsten Wochen bedarf es jedoch auch steigender Preise bei Schlachtschweinen.

Die heimischen Ferkelmärkte in den einzelnen Produktionsregionen sind gut bis sehr gut geräumt.
In Niederösterreich und Oberösterreich besteht bereits Knappheit. Die Notierungen verbessern sich hier um fünf Cent auf zwei Euro/kg.

Notierung KW 04/2016 – 25. bis 31. Jän.:

• Öhyb-Ferkel                 (Euro/kg)
OÖ, NÖ                      2,00  (+0,05)
Stmk                           1,95  (=)

Johann Stinglmayr, VLV

- Werbung -