FIH: Deutliche Preissteigerung bei Fleckviehkälbern

Nutzkälberversteigerung am 8. April 2019

Bei der Nutzkälberversteigerung am 8. April hat sich der Durchschnittspreis bei den Fleckviehstierkälbern im Vergleich zu den letzten Märkten deutlich verbessert. 430 Kälber wurden angeboten und verkauft. Der Durchschnittspreis bei den Fleckviehstierkälbern betrug € 5,18 netto, bei einem Durchschnittsgewicht von 104 kg. Der deutliche Anstieg des Durchschnittspreises im Vergleich zur letzten Versteigerung ist auf die rege Nachfrage der heimischen Mäster zurückzuführen, welche dieses Mal 84 % der angebotenen Kälber erwarben. Die Kuhkälber blieben im Vergleich zur letzten Versteigerung im Preis nahezu unverändert.

Download: Marktbericht, 8.4.19

- Werbung -