FIH: Neuerlicher Preisanstieg bei Nutzkälberversteigerung in Ried

Nutzkälberversteigerung am 25. Februar 2019

Die Nutzkälberversteigerung am 25.Februar in Ried war geprägt von einer enormen Nachfrage heimischer Mäster, welche rund 90 % der angebotenen Kälber erwarben. Der Durchschnittserlös erhöhte sich bei den männlichen Fleckviehkälbern um 24 Cent auf € 4,94 netto, bei einem Durchschnittsgewicht von 102 kg. Besonders gefragt war dieses Mal die Gewichtskategorie 90 bis 120 kg.

Auch die Durchschnittspreise bei den männlichen Fleischrassekälber verbesserten sich um 27 Cent auf € 5,17 netto. Bei den weiblichen Nutzkälbern blieb der Durchschnittspreis von € 2,89 netto nahezu unverändert zur letzten Versteigerung.

Die nächste Versteigerung in Ried findet am Montag, den 11. März 2019 statt.

Download: Marktbericht 25.2.19

- Werbung -