In 20 Minuten zum Heumilchgericht

Das Rezept zum Heumilch-Brie in Walnuss-Kruste auf Blattsalat. Foto: Arge Heumilch

Im siebten Heumilch-Rezeptheft „20-Minuten-Heumilchgerichte – in kurzer Zeit Urgutes zaubern“ verraten Österreichs Nachwuchsblogger ihre liebsten Express-Rezepte mit Heumilchprodukten.

Blitzschnell, gesund, abwechslungsreich und köstlich – so sollen die Gerichte sein, die wir täglich genießen. Und genau darauf wurde laut Arge Heumilch bei den Speisen aus dem jüngsten Heumilch-Rezeptheft „20-Minuten-Heumilchgerichte“ geachtet. Das Besondere am bereits 7. Band der Heumilchreihe: Sämtliche Rezepte wurden in Zusammenarbeit mit heimischen Nachwuchs-Foodbloggern kreiert. Mit Gerichten wie „Heumilch-Brie in Walnusskruste“ oder „Bergkäseküchlein mit Balsamico-Tomaten“ zeigen sie, wie man mit kleinem Aufwand zu großem Genuss kommt.

Kreativ mit Heumilch
Blogger sind akribische Forscher und Entdecker im Reich des Essbaren. Sie setzen sich bewusst mit den unterschiedlichsten Speisen und Lebensmitteln auseinander, schätzen Qualität, bevorzugen frische Zutaten aus der Region und gehen dem Ursprung von Produkten auf den Grund. „Heumilchprodukte gehören damit zur Grundausstattung vieler Blogger-Küchen“, weiß Karl Neuhofer, Obmann der Arge Heumilch. In Zusammenarbeit mit heimischen Foodbloggern wurden für das neue Rezeptheft 12 schmackhafte Gerichte kreiert, die sich schnell und einfach in 20 Minuten zubereiten lassen. „Die Basis all dieser Rezepte sind wertvolle Heumilchprodukte“, so Neuhofer weiter. „Es ist nicht zuletzt das spezielle Aroma der Heumilch, das durch die naturnahe Fütterung der Heumilchkühe zustandekommt und diese besonderen Gerichte einzigartig macht.“

Das Rezeptheft kann bei der ARGE Heumilch kostenlos über www.heumilch.at/broschueren/ bestellt werden.

- Bildquellen -

  • Rezepttipp HeumilchBrieWalnusskruste: © Arge Heumilch
- Werbung -