In der Nacht auf Sonntag wird an der Uhr gedreht

Am Sonntag, 31. April, werden die Uhren um 2 Uhr auf 3 Uhr vorgestellt. Foto: Wodicka

In der Nacht von Samstag, 30. März, auf Sonntag, 31. März, wird auf die Sommerzeit umgestellt. Am Sonntag um 2 Uhr werden die Uhren auf 3 Uhr vorgestellt. Damit geht am Sonntag eine Stunde Schlaf verloren, und es wird eine Stunde später hell. Andererseits ist es dann um eine Stunde länger hell. Dadurch kann man länger im Freien arbeiten oder aber Freizeitaktivitäten nachgehen.

In absehbarer Zeit wird es mit den zweimal jährlichen Zeitumstellungen vorbei sein. Nach einem Beschluss des EU-Parlaments sollen die Mitgliedstaaten ab 2021 wählen können, ob sie ab dann auf Dauer Winter- oder Sommerzeit haben wollen. Österreichs Regierung tendiert zur Sommerzeit.

Hintergründe für die Abschaffung der Zeitumstellung sind gesundheitliche Probleme durch die Umstellung und unerfüllte Energieeinsparpotenziale durch das längere Tageslicht der Sommerzeit-Monate.

- Bildquellen -

  • Zeitumstellung Auf Sommerzeit: Wodicka
- Werbung -