Kleine Holzhackmaschine mit großen technischen Vorteilen

Mus-Max
Der WT 7 LZ erzeugt gleichmäßige, stückelige Hackschnitzel.

Die Holzhackmaschine Wood-Terminator 7 LZ bietet viele Vorteile. So können etwa 50 Zentimeter dicke Bäume bei einer Einzugsbreite von 64 Zentimetern problemlos zerhackt werden. Der WT 7 LZ kann von Kran- auf Handbetrieb umgestellt werden, da er einen geringen Kraftbedarf hat. Die größere Hacktrommel sorgt für ein leichtzügiges Hacken durch die große Schwungmasse. Es können wahlweise Messerklingen oder Hackmesser verwendet werden. Es werden gleichmäßige, schön stückelige Hackschnitzel erzeugt. Ein langes Einzugband von zwei Metern sorgt für einen reibungslosen Einzug von astigem Hackmaterial. Zuverlässige Danfoß-PVG-Ventiltechnik steuert den Hackvorgang, und ein starker Planetenantrieb sorgt für einen aggressiven Einzug.

Ein Bedienpult mit Can-Bus-Steuerung steuert lastabhängig den Einzug, dadurch ist ein Abwürgen des Traktors nicht möglich. Betriebs- und Tagesstundenzähler sind integriert. Das Resultat der modernen Hacktechnik sind saubere exakte G30 (P16)-Hackschnitzel bei geringem Dieselverbrauch. Garantiert werden außerdem geringe Wartungskosten und eine lange Lebensdauer.

Ausführliche Informationen erhält man bei Landtechnik Urch GmbH, 8522 Groß St. Florian (Stmk.), Tel. 03464/2252 sowie online unter www.mus-max.at.

- Bildquellen -

  • Der WT 7 LZ erzeugt gleichmäßige, stückelige Hackschnitzel.: © Mus-Max
- Werbung -