Krone Betriebsreportage

Perfekt in Form und Leistung ©Krone
Perfekt in Form und Leistung ©Krone
Von einem Kreiselschwader werden höchste Ansprüche abverlangt wenn es um das Schwaden von Futter geht. Die Maschine soll eine hohe Schlagkraft haben, das Futter schonend und sauber Schwaden und wenig Wartungsaufwand verursachen.

Krone erweitert Produktpalette

Krone hat mit der Baureihe Swadro insgesamt 22 Schwadertypen im Programm. Vom Einkreisel- bis zum Sechskreiselschwader bei einer Arbeitsbreite von 3,5 bis 19 Meter. Schlagkräftige und effiziente Arbeitserledigung bei sauberster Arbeitsqualität sind die Anforderungen der Landwirte, Lohnunternehmer und Maschinenringfahrer von heute. Mit gleich drei neuen Schwadern erweitert Krone seine Produktpalette nach oben und unten und ergänzt diese mit den Typen Swadro TC 640, Swadro TC 930 und Swadro TC 1000.

Bewährte Technologie

Krone LiftZinken (l.) steht für sauberstes Futter bei maximaler Leistung. Wartungsfreie Kurvenbahn Krone DuraMax (r.) mit drei Jahren Garantie; keine Schmiernippel. ©Krone
Krone LiftZinken (l.) steht für sauberstes Futter bei maximaler Leistung. Wartungsfreie Kurvenbahn Krone DuraMax (r.) mit drei Jahren Garantie; keine Schmiernippel. ©Krone
Mit dem Swadro TC 640 bietet Krone ein interessantes Modell für Österreich mit einer Arbeitsbreite von 5,7 bis 6,4 Meter. Die Abstellhöhe bei dem Mittelschwader ist 2,95 Meter bei einem Kreiseldurchmesser von 2700 Millimeter. Somit kann die Maschine auch bei sehr niedrigen Unterführungen oder kleinen Einfahrten verwendet werden. Selbstverständlich setzt Krone auch bei den neuen Mittelschwadern auf zigtausendfach bewährte Technologie. Die dauergeschmierten Kreiselgetriebe mit der robusten und wartungsfreien Kurvenbahn Duramax, auf die Krone drei Jahre Garantie gibt, stammen aus dem Krone Baukastensystem und werden in allen Schwadern verbaut. Die Zinkenarme sind kugelgelagert und damit wartungsfrei. Schmiernippel am Getriebe, an der Kurvenbahn oder an den Zinkenarmen? Nein, danke. Damit bieten die Krone Kreiselschwader nicht nur ein Optimum in Sachen Leistung, sondern natürlich auch in puncto Wartung.

Sauber landen, sauber starten

Krone JetEffekt bedeutet sauber landen, sauber starten. Die Zinken kratzen nicht am Boden. ©Krone
Krone JetEffekt bedeutet sauber landen, sauber starten. Die Zinken kratzen nicht am Boden. ©Krone
Der Krone-Jet-Effekt bedeutet Sauber landen, sauber starten. Durch die Anordnung des Schwerpunkts der Kreisel (kardanische Kreiselaufhängung) hinter der Aufhängung ist gewährleistet, dass die Zinken weder beim Ausheben noch beim Absenken in den Boden kratzen, da der Kreisel immer zuerst vorne aushebt bzw. beim Einsetzen hinten aufsetzt. Deshalb können die Zinken beim Absetzen und Ausheben weder die Grasnarbe beschädigen noch das Futter verschmutzen.

Diese Krone Lösung garantiert qualitativ hochwertiges Futter. Zur Serienausstattung gehören die Krone Liftzinken mit angewinkelter Spitze. Dank dieser Form heben die auf Griff stehenden Zinken das Futter beim Schwadvorgang an (Krone Lift-Effekt). Dadurch werden Futterverschmutzungen minimiert, die Futterqualität verbessert sich nachhaltig. Die Krone Kreiselschwader mit Liftzinken verursachen im Vergleich zu Vorgängermodellen mit normalen Nachlaufzinken deutlich niedrigere Rechverluste. Das ist Ergebnis eines Testes, den die Deutsche Landwirtschafts Gesellschaft (DLG) 2015 veröffentlicht hat. Der Test fand im ersten Schnitt statt.

Fazit: Die Schwader mit neuem Krone Liftzinken arbeiten im Vergleich zum Vorgängermodell mit deutlich weniger Rechverlusten und reagieren zudem unempfindlicher bei Erhöhung der Fahrgeschwindigkeit. Die verringerten Rechverluste ermöglichen somit rechnerisch bis zu 100 Liter Milch mehr vom Hektar. Zudem können beim Einsatz unter extremen Bedingungen die Zinken ein Zentimeter höher eingestellt werden, ohne dass die Rechverluste wesentlich ansteigen. Die Krone LiftZinken stehen also für 25 % weniger Futterverschmutzung, bei 20 % mehr Flächenleistung und einem Zentimeter mehr Bodenabstand.

Klappzinken bieten hohen Komfortgewinn

Die Klappzinken von Krone bieten einen besonderen Komfortgewinn. Das Umrüsten von Arbeits- in Transport­stellung erfolgt ganz einfach durch Klappen der Zinken. Das lästige Ab- und Anmontieren der Zinkenarme entfällt komplett. Damit das Klappen lange leicht­gängig funktioniert und dennoch kein Spiel entsteht, sind alle wichtigen Teile beim Klappmechanismus aus Hardox Stahl gefertigt.

Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH & Co. KG
Engelbert Neumair
0664/33 23 303
Robert Moitzi
0664/26 04 420
www.krone-austria.at

- Werbung -