LK Wien startet heute, am “Tag der Paradeiser”, Verteilaktion

Paradeiser sind das beliebteste Gemüse Österreichs. FOTO: stock.adobe/sonyakamoz

Am “Tag der Paradeiser”, heute, 8. August, verteilt die LGV-Frischgemüse gemeinsam mit der Landwirtschaftskammer (LK) Wien zwischen 14 und 18 Uhr das beliebteste Gemüse der Österreicher auf der Mariahilferstraße 1 beim Museumsquartier. Die Passanten werden über die Stadtlandwirtschaft informiert und sollen gleichzeitig für regionale Lebensmittel beziehungsweise Gemüse aus Wien sensibilisiert werden. “Wir sind auf die Leistungen der rund 200 Familienbetriebe in der Bundeshauptstadt besonders stolz. Regional einkaufen, kurze Transportwege und klimafreundliche Produktion sind bedeutende Themen in der Gesellschaft, nicht zuletzt, weil der Klimawandel für uns alle zunehmend spürbar ist. Mit der Verteilaktion möchten wir auf Gemüse direkt aus Wien aufmerksam machen sowie auf die klimafreundliche Produktion hinweisen”, so Franz Windisch, Präsident der LK Wien.

Josef Peck, Alleinvorstand der LGV-Frischgemüse Wien und Geschäftsführer von Seewinkler Sonnengemüse, zum “Tag der Paradeiser”: “Gemüse gewinnt in unserer Ernährung immer mehr an Bedeutung. Die LGV beliefert den Lebensmittelhandel mit saisonal verfügbaren, erntefrischen Paradeisern direkt aus der Region in und um Wien sowie aus dem burgenländischen Seewinkel. Das ist gelebte Regionalität. In einer umfangreichen Produktvielfalt bieten wir über zehn verschiedene Paradeisersorten an. Die Palette reicht von Fleischparadeisern über Ochsenherzen, Rispen-, Pflaumen-, Midi- bis hin zu Cherry- und Cocktailparadeisern. Eines ist allen gemeinsam – wir haben sie nach ihrem Geschmack ausgewählt und deshalb eignen sie sich besonders gut zum rohen Verzehr sowie für verschiedene Salate. Aber auch jede Pasta und jedes Fleischgericht lässt sich mit unseren Paradeisern in verkochter Form toppen.”

Über das Wiener Gemüse

In Wien befinden sich 207 Gemüsebaubetriebe – vorwiegend in den Bezirken Simmering, Donaustadt und Floridsdorf. Der Gartenbau ist der größte Sektor der Wiener Stadtlandwirtschaft gefolgt vom Wein- und Ackerbau. 69.809 t Gemüse werden jährlich produziert und der Selbstversorgungsgrad liegt bei 30,7%. Die Hauptkulturen sind Paradeiser, Gurken und Paprika, die im Glashaus produziert und fast täglich in der Saison von den Gärtnerfamilien geerntet werden.

Alle Wiener Landwirtschafts- und Gartenbaubetriebe können auf der Website oder über die App der Stadtlandwirtschaft Wien unter www.stadtlandwirtschaft.wien abgerufen werden.

AIZ

- Werbung -