Luna Max: Schutz vor Oidium

Luna Max: Bestes Oidiumfungizid

Aufgrund des starken Spätoidiumbefalles im Vorjahr besteht in diesem Jahr ein erhöhtes Risiko für Oidiuminfektionen. Daher ist es ratsam, sich schon jetzt richtig vorzubereiten. In den kritischen Wachstumsphasen sollten die besten systemischen Fungizide eingesetzt werden. Luna Max ist das derzeit stärkste Oidiumfungizid am Markt. Die sehr gute Zusatzwirkung gegen Botrytis bringt weiteren Nutzen, vor allem bei Anwendung in der abgehenden Blüte.

Dauer- sowie Stoppwirkung

Luna Max enthält die Wirkstoffe Fluopyram und Spiroxamine. Beide Wirkstoffe wirken systemisch. Während Fluopyram für eine anhaltende Dauerwirkung verwendet wird, ist die Stärke von Spiroxamine die hervorragende Stoppwirkung. Damit werden eventuell bereits vorhandene, aber noch nicht sichtbare Vorbefälle sicher gestoppt. Die Wirkstoffe Spiroxamine und Fluopyram greifen den Pilz zudem an mehreren Wirkorten mit unterschiedlichen Wirkungsmechanismen gleichzeitig an. Damit ist ein sehr guter Bekämpfungserfolg garantiert, und gleichzeitig wird die Bildung von Resistenzen verhindert.
Bei Einsatz zur abgehenden Blüte schützt Luna Max lang und zuverlässig vor Oidium-Infektionen auf der jungen Beerenhaut, stoppt gleichzeitig eventuell bereits vorhandene Vorbefälle an Gescheinen, Blättern und Trieben und legt gleichzeitig durch die Zusatzwirkung gegen Botrytis den Grundstein für gesundes Lesegut.

Weitere Informationen unter www.agrar.bayer.at

- Bildquellen -

  • Luna Max: Bestes Oidiumfungizid: Bayer
- Werbung -