Massey Ferguson bringt mit der MF 3700 AL “Alpine”-Serie drei neue Kompakttraktoren-Modelle

Der MF 3700 AL im Einsatz

Die neuen kompakten MF 3700 AL “Alpine”-Modelle mit 75 bis 95 PS sind laut MF speziell darauf ausgelegt, Effizienz und Komfort mit einer hohen Spezifikation für diejenigen zu kombinieren, die Standardarbeiten in Hanglagen bewerkstelligen. Sie sollen eine Alternative für jene sein, für die ein MF 4700 Global Series (75-95 PS) zu einfach ausgestattet ist, jedoch ein MF 5700 S (95-130 PS) zu groß ist.

Alle MF 3700 AL-Modelle sind mit einer breiten Standard-Kabine mit ebenem Kabinenboden oder mit einer besonders niedrigen Kabine erhältlich, welche die Gesamthöhe auf unter 2,44 m reduzieren kann. Sie sollen sich zudem durch hohe Wendigkeit und erstklassigen Arbeitskomfort auszeichnen. Ausgestattet mit serienmäßig hoher Spezifikation gibt es darüber hinaus eine Vielzahl an Optionen, mit denen der Eigentümer die Kompakttraktoren an seine spezifischen Bedürfnisse anpassen kann. Speziell konzipiert sind die Traktoren MF 3700 AL für Frontladerarbeiten und alle Einsätze rund um vielbeschäftigte Milch- und Viehbetriebe.

MF 3700 AL “ALPINE” Series

Modell MF 3707 AL MF 3708 AL MF 3709 AL
Leistung 75 PS 85 PS 95 PS
Max. Drehmoment 320 Nm 365 Nm 395 Nm
Getriebe 24F/12R PowerShuttle und Speedshift
Höhe – Standardkabine 2.53 m auf 420/85 R30 Reifen
Höhe – Niedrigkabine 2.44 m auf 420/85 R30 Reifen
Hydraulikpumpe 95 l/min

 

Fahrwerk und Kabine

Ein neues Fahrwerk mit Spurweiten von 1.150 bis 1.908 mm bei einem 2.156 mm langen Radstand ermöglicht die Montage von 30 Zoll-Reifen und soll so für ausgezeichnete Seitenstabilität sorgen. Mit 1,4 m Breite ist die neue Kabine 20 cm breiter als die der bestehenden MF 3700 SF-Modelle und in zwei Varianten erhältlich. Ausgestattet mit dem ebenen Boden beträgt die Kabinenhöhe 2,53 m auf 16,9 R30-Reifen. Die Wahl der Niedrigversion reduziert diese auf 2,44 m bei gleicher Reifenwahl. Im Inneren befindet sich ein moderner Arbeitsplatz mit einem luftgefederten Sitz. Zu den vielen Optionen gehören Klimaanlage, Radio mit USB-Anschluss, DAB/Bluetooth-Funk und elektrische Spiegelheizung und -einstellung.

Getriebe

Alle MF 3700 AL-Modelle sind mit dem 24/12-PowerShuttle-Getriebe von Massey Ferguson ausgestattet, das über SpeedShift – eine zweistufige Lastschaltung – verfügt. Dies ermöglicht eine einfache Bedienung von acht “kupplungslosen” Schaltvorgängen in jedem der drei Bereiche über Tasten am Schalthebel. Eine umfassende Getriebe- und Hydrauliksteuerung wird darüber hinaus durch den  MF-Multifunktionsjoystick geboten, welcher der Serie MF 3700 maßgeblich zum Innovationspreis 2018 auf der Fieragricola in Italien verhalf.

Motor

Die Leistung kommt bei allen Modellen von einem 3,4-Liter-Vierzylinder-Motor, der ohne Zusatz von AdBlue auskommt und die Betriebskosten durch seine 600-Stunden-Wartungsintervalle weiter reduzieren soll. Er leistet 75 PS im MF 3707 AL, 85 PS im MF 3708 AL und 95 PS im MF 3709 AL.

Hubwerk und Hydraulik

Das elektronisch betriebene Heckhubwerk kann 3000 kg stemmen. Eine 540/540E-Zapfwelle ist Standard. Die Hydraulikleistung wird von MF mit einem maximalen Durchfluss von 95 l/min angegeben. Zwei elektrohydraulische Steuerventile sind Standard, während es eine Option für bis zu vier gibt, einschließlich Front- und Zwischenachsanbau.

- Werbung -