MBA-Lehrgang an der Hochschule Ober St. Veit

Start im Mai 2017

Studierende in Ober St. Veit ©HAUP Ober  St. Veit
Studierende in Ober St. Veit ©HAUP Ober St. Veit
Die Hochschule für Agrar-und Umweltpädagogik Wien (Haup) startet im Mai 2017 mit dem berufsbegleitenden MBA-Lehrgang “Unternehmensführung in der Agrar- und Ernährungswirtschaft”. Die Studierenden eignen sich dabei betriebswirtschaftlich bewährte Instrumente, Methoden und Erfahrungen in den einschlägigen Fachgebieten an, wie z. B. Jahresabschluss, diverse betriebswirtschaftliche Kalkulationen, Innovationsmanagement, Businessplanung, Management von Organisationen und Teams etc. Sie werden gleichzeitig dazu animiert, neue Ideen zu entwickeln, die speziell für ihren aktuellen Arbeits- und Wirtschaftsbereich angepasst und erprobt werden können. Aufbauend auf theoretischen Inputs werden die Inhalte mithilfe zahlreicher Übungsbeispiele und Seminararbeiten angewendet und vertieft. Auch dem informellen Austausch wird entsprechend Platz geboten – beispielsweise bei Exkursionen oder bei Kamingesprächen. Der Masterlehrgang ist in zehn Module unterteilt, die innerhalb von fünf Semestern (Mai 2017 bis Dezember 2019) in 24 Wochenendblöcken á zwei bis drei Tage absolviert werden, womit sich ca. 60 Präsenztage ergeben. Der Arbeitsumfang beträgt insgesamt 120 ECTS, davon entfallen 20 ECTS auf die verpflichtende Masterarbeit, die vorzugsweise ein Thema aus dem eigenen Arbeitsbereich untersucht. Die Kosten für den gesamten Lehrgang betragen 9600 Euro und werden in vier Teilbeträgen eingehoben. Infos im Internet www.agrarumweltpaedagogik.ac.at/fort-und-weiterbildung/masterlehrgaenge. Weitere Informationen gibt auch Priv.-Doz. Dr. Leopold Kirner, E-Mail: ta.ca1529472830.kigo1529472830gadea1529472830ptlew1529472830murar1529472830ga@re1529472830nrik.1529472830dlopo1529472830el1529472830

- Werbung -