Milchkönigin 2018 für Niederösterreich gesucht

Für zwei Jahre wird eine neue Milchkönigin gesucht. Ihre Aufgabe ist es, die NÖ Milchwirtschaft zu repräsentieren.

NÖ sucht Nachfolgerinnen für die amtierenden Produkthoheiten Milchkönigin Elisabeth I (r.) und Milchprinzessin Daniela I (l.). Bewerbungen werden bis 30. März entgegengenommen.

Am 3. Mai 2012 wurde Katrin Gruber zu Niederösterreichs erster Milchkönigin gekrönt. Nach ihrer Regentschaft überreichte sie ihr Zepter im Jahr 2014 an Silvia Pabisch. Im selben Jahr wurde Birgit Winkler zur Milchprinzessin gekrönt. Seit 24. Mai 2016 repräsentieren nun Elisabeth I (Elisabeth Haimberger) und Daniela I (Daniela Beiglböck) das Milchland NÖ und sind Botschafterinnen für Milch- und Käseprodukte.

Die dritte Regentschaft endet im Mai 2018

Mit viel Charme, persönlichem Engagement und Kompetenz haben es die Produkthoheiten verstanden, in zahlreichen Veranstaltungen, Auftritten, Interviews und Fernsehsendungen die Leistungen der NÖ Milchbauern, die Qualität sowie Vielfalt der blaugelben Milch- und Käseprodukte der Gesellschaft aufzuzeigen. Die Milchbotschafterinnen haben im Verlauf der beiden Jahre den Kontakt mit zahlreichen Verbrauchern gefunden und führten intensive Gespräche darüber, wo die Milch herkommt und welche Bedeutung die Tierhaltung für die Bauern und für die Allgemeinheit – Stichwort Landschaftspflege – hat. Schließlich bringt Wertschätzung den bäuerlichen Leistungen gegenüber auch Wertschöpfung in der Region.

Die Milchhoheiten haben in den vergangenen Jahren viel bewegt. Immer mehr Milcherzeuger folgen dem Beispiel und vermehren ihr Wissen über Milchprodukte, Spezialitäten, Käsesorten, Joghurterzeugung und vieles mehr und wollen fachkompetent und sympathisch Botschaften aussenden. NÖ ist ein Milchland und der Milchsektor ist eine Zukunftsbranche – Engagement und Kompetenz ist deshalb die ideale Paarung, um etwas zu bewegen. So haben 2017 in NÖ über 800 Veranstaltungen, Aktionen, Verkostungen, Präsentationen, Produktinformationen oder Ferienspiele, unter der aktiven Beteiligung von engagierten Milchlieferanten und Direktvermarktern, stattgefunden.

Frauen, die das „weiße Gold“ in das Rampenlicht rücken wollen, können sich ab sofort für das königliche Amt bewerben. Nach der Ausschreibungsphase (bis Ende März 2018) folgt eine Schulungs- und Bewertungsphase.

Interessentinnen sind eingeladen, sich direkt an das Referat für Milchwirtschaft in der NÖ Landes-Landwirtschaftskammer (LK-NÖ), Wiener Straße 64, 3100 St. Pölten oder per E-Mail an „ta.eo1529471561n-kl@1529471561rebew1529471561.feso1529471561j1529471561“ zu wenden. Kandidatinnen können erstmals auch zur Nominierung empfohlen werden, dafür sind der vollständige Name, Anschrift und Telefonnummer notwendig. Die Bewerberinnen müssen mit der Land- und Milchwirtschaft vertraut sein. Sie sollen die Qualität und Vielfalt der NÖ Milchprodukte überzeugend präsentieren sowie den Kunden sympathisch Produktwissen und Genießertipps vermitteln können.

Interessentinnen werden gebeten ein Motivationsschreiben, inklusive Foto und Lebenslauf, bis 30. März 2018 an die LK-NÖ zu senden. Nominierte Kandidatinnen werden eingeladen, über den Aufgabenbereich informiert, und haben danach noch die Möglichkeit einer persönlichen Bewerbung.

Alle Kandidatinnen werden in der Folge im April 2018 zum Milchköniginnen-Workshop 2018 eingeladen.

- Bildquellen -

  • 17 01 02 18 NO: © BAUERNZEITUNG
- Werbung -