Neuer Folder hilft, Wälder “klimafit” zu machen

Bildungsfolder "wald.klima.fit"

Der Folder gibt kurz gefasste Tipps. ©Waldverband Österreich
Der Folder gibt kurz gefasste Tipps. ©Waldverband Österreich
Der Waldverband Österreich hat zusammen mit dem LFI Österreich den Folder “Wald.Klima.Fit – Ich mache meine Wälder klimafit” herausgegeben. Denn der Klimawandel stellt besonders die heimische Forstwirtschaft vor groöe He­rausforderungen. Die Folgen und negativen Auswirkungen durch Extremwetterereignisse, wie z. B. Dürren, Hochwässer, Stürme, Frostschäden und Eisbrüche sowie Schadinsekten, allen voran Borkenkäfer, sind Realität. “Vorrangiges Ziel muss es sein, die heimischen Wälder durch eine aktive und nachhaltige Waldbewirtschaftung klimafit zu machen und alle Wirkungen des Waldes auch für unsere Kinder und Kindeskinder sicherzustellen”, betont Rudolf Rosenstatter, Obmann des Waldverbands Österreich. Der neue Folder ist eine praktische Hilfestellung und soll aufzeigen, wo und was die Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer bei der Bewirtschaftung ihrer Wälder selbst in der Hand haben, um ihre Wälder klimafit zu machen. In kompakter Form befasst er sich mit fünf wichtigen Einflussgrööen bei der Waldbewirtschaftung unter dem Licht des Klimawandels. Aufgrund steigender Temperaturen und zunehmender Trockenheit wird der standortgerechten Baumartenwahl bzw. Naturverjüngung als Produktionsgrundlage für viele Jahrzehnte vermehrt Bedeutung beigemessen werden müssen. Pflegemaönahmen, wie die Dickungspflege und Durchforstung, sorgen nicht nur für bestmögliche Wuchsbedingungen, sondern führen zu stabilen und vitalen Beständen, die mit dem sich ändernden Klima deutlich besser zurecht kommen werden als ungepflegte Wälder. Eine gute Forsterschlieöung erlaubt ein differenziertes Vorgehen und kleinflächige Nutzungsformen. Dadurch werden Ernte- und Rückeschäden vermieden und der verbleibende Bestand bestmöglich geschont. Letztlich ist ein tragfähiger Wildbestand Grundlage einer artenreichen und vitalen Waldverjüngung. Ein dauerhaftes “Wald-Wild-Gleichgewicht” kann nur dann erreicht werden, wenn das Optimierungspotenzial sowohl auf jagdlicher als auch auf waldbaulicher Seite voll ausgenutzt wird. Forst und Jagd sind gemeinsam dafür verantwortlich, dass sich der Erfolg einstellt. Der Bildungsfolder “wald.klima.fit” liegt für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzern sowie alle interessierten Personen ab sofort bei den Landeswaldverbänden und Landwirtschaftskammern kostenlos auf. Darüber hinaus ist der Folder auch online unter www.waldverband.at digital verfügbar.

- Werbung -