ÖGUT-Umweltpreis 2019: open now!

Der Startschuss für die Suche nach PionierInnen und Engagierten in Kommunen und Städten, Wissenschaft, Forschung und Unternehmen ist erfolgt! Gesucht werden Lösungen für die Stadt der Zukunft und die nachhaltige Kommune, gute Beispiele gelebter BürgerInnenbeteiligung, ressourceneffiziente Betriebe und Frauen mit Karriere im Bereich der Umwelttechnik.

Beim ÖGUT-Umweltpreis werden nachhaltige lösungen in vielen Bereichen gesucht. FOTO: stock.adobe/Maksim Pasko

Die 33. Ausschreibung zum ÖGUT-Umweltpreis ist bis zum 30. September geöffnet. PreisträgerInnen dürfen sich Chancen auf insgesamt 22.000 Euro Preisgeld ausrechnen.

Zur Verfügung stellen das Preisgeld das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT), das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT), der Österreichische Städtebund und Coca Cola, die damit nicht nur die breite öffentliche Anerkennung und Vorbildwirkung der ausgezeichneten Projekte fördern, sondern durch den finanziellen Bonus auch ganz konkret die Umsetzung von Ideen und Projekten.

Die Preisverleihung findet im Rahmen des ÖGUT-Jahresempfangs am 20. November statt.

Der Umweltpreis 2019 wird in folgenden Kategorien vergeben:

Frauen in der Umwelttechnik (Sponsor: BMVIT)
Frauen sind im Bereich der Umweltforschung unterrepräsentiert und werden in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen. Wir suchen Frauen, die auf herausragende Forschungs- und Entwicklungsleistungen und erfolgreiche Karrieren in einem männerdominierten Umfeld verweisen können!

Nachhaltige Kommune (Sponsor: Städtebund)
Die Gemeinde als unmittelbarer Lebensort für jede/n von uns hat viele Aufgaben zu bewältigen. Umwelt- und Klimaschutz, gute wirtschaftliche Grundlagen, sozialer Zusammenhalt und ein gedeihliches Miteinander gewinnen immer mehr an Stellenwert. Diese Kategorie steht Gemeinden und Städten offen, die Initiativen im Bereich Nachhaltigkeit starten, leben und zum Erfolg führen.

Partizipation und zivilgesellschaftliches Engagement (Sponsor: BMNT)
Die Gemeinde will ein deutliches Zeichen in Richtung Klimaschutz setzen? Eine Region sucht nach umweltfreundlichen Ideen zur Tourismusbelebung?… Partizipation und Engagement hat viele Gesichter – und braucht, um erfolgreich zu sein, passende Methoden und Erfahrung im Gestalten von Prozessen. Wir suchen Good Practices!

Stadt der Zukunft (mit Unterstützung des BMVIT)
Erneuerbare Energie wird meist produziert, wenn der Wind weht und die Sonne scheint. Aus diesem Grund beschäftigt sich „Stadt der Zukunft“ seit vielen Jahren mit der Entwicklung und Demonstration von Speichertechnologien, die innerhalb und rund um das Gebäude verbaut und genutzt werden können. Wir suchen F&E- sowie Demoprojekte, die das Potenzial von Gebäuden als netzdienliche und flexible Energiespeicher ausloten.

World without waste (Sponsor: Coca Cola)
Eine Welt ohne Abfall – an dieser Vision ausgerichtete Projekte von Unternehmen suchen wir in dieser Kategorie: von der Optimierung des Materialeinsatzes in der Produktion über die Erhöhung des Recyclinganteils bis zur Kreislaufführung von Materialen.

Die Entscheidung über die Auszeichnungen wird von zwei unabhängigen ExpertInnenjurys getroffen.

Ausschreibungsunterlagen und nähere Informationen zu den Kategorien

https://www.oegut.at/de/initiativ/umweltpreis/2019/

Sonderpreis der Magazine Businessart und Lebensart
Die Magazine Businessart und Lebensart wählen aus allen Einreichung einen Sonderpreis aus, die Einreichung dazu erfolgt automatisch mit der Einreichung zu einer der fünf Kategorien. Dotiert ist dieser Sonderpreis mit einem Medienpaket der renommierten Nachhaltigkeitsmagazine.

- Werbung -