Österreichische Hühnerproduktion: Leichtes Plus bei Bruteiereinlage 2018

Die Zahl der geschlüpften Mastküken stieg 2018 zum Vorjahresvergleich um 1,9 Prozent auf 83,1 Mio. Stück.

Die meldepflichtigen Geflügelbrütereien wiesen im Jahr 2018 laut Statistik Austria eine bundesweite Gesamteinlage von 129,2 Mio. Hühner-Bruteiern aus, was einem Anstieg von 1,5 Prozent (%) gegenüber dem Jahr davor entspricht. Dabei nahm die Einlage bei Mastrassen um 1,1 % auf 104,7 Mio. Bruteier und bei Legerassen um 3,2 % auf 24,4 Mio. zu.

Entsprechend erhöhte sich auch die Zahl der im Berichtsjahr geschlüpften Küken (102,3 Mio. Tiere, +2,3 %): Die Zahl der für Mastzwecke vorgesehenen Tiere stieg auf 83,1 Mio. (+1,9 %), jene für Legezwecke auf 19,2 Mio. (+4,1 %).

Weiters wurden bundesweit 85,7 Mio. Hühner in dazu meldepflichtigen Betrieben geschlachtet, um 2,2 % mehr als 2017. Dabei fielen 109.600 t an Hühnerfleisch in Herrichtungsform an (1,1 % über dem Vorjahresniveau). Vorrangig wurde Ware des Typs “Teile” produziert, die 46,2 % (2017: 45,4 %) des gesamten Schlachtvolumens ausmachte.

- Bildquellen -

  • Mastkueken Stall 2 ID46128: Agrarfoto.com
- Werbung -