Österreichische Käsesommeliers feierten

Käse-Genuss-Experten begingen gleich zwei Jubiläen

KSaS Hilbrand Thomas BEd KSaS Harald Weidacher BEd DKS Josef Eisl DKS Caspar Greber DKS. Gertraud Schober DKS. Christian Kaufmann DKS. Christiane Mösel DKS. Marianne Winkler KSaS Stefan Schwemberger Foto: Johann Einzenberger

Der Verein Käsesommelier Österreich lud diplomierte Käsesommeliers, Freunde und Gönner zum Käsesommelier-Abend ins Austria Trend Hotel Schloss Lebenberg in Kitzbühel. Es gab doppelten Grund zu feiern: Die Jubiläen „30 Jahre Ausbildung Käsesommelier“ und „10 Jahre Käsesommelierverein“ wurden gemeinsam mit den käsekundigen Gäste begangen. Obmann Harald Weidacher begrüßte 80 Käsekenner und -liebhaber und sowie Partner aus der österreichischen Käse-Genusswelt. Er führte gekonnt durch den mit einem festlichen Menü und Musikbegleitung perfekt inszenierten Abend.

 

Reger Expertenaustausch

Gründungsobmann Johann Grubhofer erläuterte die 30-jährige Geschichte der Ausbildung für Käsekenner und diplomierte Käsesommeliers. Die Vizepräsidentin der Landwirtschaftskammer Tirol, Helga Brunnschmied, betonte in ihren Grußworten die große Bedeutung der Veredelung der von regionalen Bauern erzeugten Milch und lobte die maßgebliche Unterstützung der Vermarktung durch den Verein. Bio von Berg-Obmann Heinz Gstir zeigte sich begeistert, dass unter der Federführung des Vereins die Ausbildung zum Käsesommelier nun auch in den Landwirtschaftlichen Schulen angeboten wird.

 

Hochkarätige Ausbildung

Der Verein Käsesommelier Österreich verzeichnet derzeit 280 Mitglieder. Vereinsziel ist, möglichst viele Menschen für das Naturprodukt Käse zu begeistern. Die Vereinigung von Käseexperten bildet eine österreichische Plattform für alle Belange rund um das Thema Käse. Die österreichische Käsesommeliers Ausbildung genießt international höchste Anerkennung und wird auch von Schweizer Käseexperten hoch gelobt. Vereinsmitglieder wirken bei der Käsiade Hopfgarten, dem Kasermandl Wieselburg u.a. mit, stellen Prüfer beim Bundesfinale der Käsekenner und die Ausbildung der Lehrgangsleiter Käsesommelier an Landwirtschaftlichen Schulen sowie an den Bundesschulen. Beratungstätigkeiten in verschieden Ministerien im Bereich Käseausbildung, regelmäßige Verkostungen und Käsepräsentationen zählen zu den weiteren Aufgaben. Bemerkenswert: Fast alle Aktivitäten in Sachen Käse werden zum größten Teil von den Mitgliedern und Vorstand ehrenamtlich durchgeführt.

 

Österreichische Käsebotschafter

Der Jubiläumsabend im angenehmen Ambiente des Hotels Lebenberg wurde für einen regen Erfahrungsaustausch unter Persönlichkeiten aus der Käse-Welt Österreichs und der Schweiz genutzt. Als Gäste konnten Marianne Winkler (Salzburg Milch), Christiane Mösl (Heumilch), Wolfgang Obermüller (Tiroler Bauerstandl), Schafsmilchkäser Sepp Eisl (erster Schafsmilcheissalon Salzburg) und Sahra Eichinger, Lehrgangsleiterin für Käsesommelier und an der Hochschule für Agra Umwelt Pädagogik, begrüßt werden. Auch Stefan Ropitza (Ropitza Wein Oslip Burgenland), Caspar Greber (Käsecaspar), die Käsesommeliers Thomas Hilbrand und Stefan Schwemberger und zahlreiche weitere Käsebotschafter feierten die beiden Jubiläen mit fulminantem Blick auf den Hahnenkamm mit. Die Teilnehmer sind sich einig: Käse ist ein Kulturgut das unser Land geprägt hat und weiter prägt. Ein Abend voller Gespräche, genussreicher Aromen mit einem schmackhaften Käsebuffet von Bio vom Berg, das noch für einen langen Ausklang des Abends sorgte.

- Werbung -