Probstdorfer Saatzucht – 2000 Besucher kamen zum Feldtag

Zur Besichtigung des Probstdorfer Sortenportfolios wurde ein Schaufeld angelegt.

Die Probstdorfer Saatzucht lud am 12. Juni zum Feldtag am Salmhof bei Marchegg (NÖ). Mehr als 2000 Besucher konnten sich einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen bei Sorten, landwirtschaftlichen Betriebsmitteln und im Biolandbau machen. Eine umfangreiche Landmaschinenschau rundete das fachliche Angebot ab.

Nach einem teilnehmerreichen Oldtimercorso diskutierten Franziska Löschenberger, Fritz Zucker, Thomas Schmidt und Michael Gohn unter der Leitung von Wolfgang Medlitsch über das Thema „Züchtung im Wandel der Zeit“.

Quelle: Probstdorfer Saatzucht
Erfolgreichter Feldtag – im Bild v.l. Felix Gohn (Leiter der Biovermarktung), Kammerrat Ernst Wagendristl, Manfred Zörnpfenning (Obm. BBK Gänserndorf), Michael Gohn (Gf. Probstdorfer Saatzucht), Bgm. Gernot Haupt, Josef Schweinberger (Verwalter am Salmhof), Marco Göttfried (Probstdorfer Saatzucht, Leiter Marketing & Produktentwicklung)

Für einen gemütlichen Ausklang sorgten der MV Oberweiden und die Gruppe „Die wilden Kaiser“. Die Freiwillige Feuerwehr Marchegg verköstigte in perfekter Weise die Gäste. Außerdem verwöhnten Schmankerl der LFS-Obersiebenbrunn, Kostproben von Biovermarktern und erlesene Weinproben von regionalen Winzern die Gaumen der Gäste.

- Bildquellen -

  • 180612 Probstd Feldtag Web02: Probstdorfer Saatzucht
  • 180612 Probstd Feldtag Web01: Probstdorfer Saatzucht
- Werbung -