Steyr Center Nord stand in Flammen

In den frühen Morgenstunden ist am Hauptstandort von Steyr Center Nord (SCN) in Harmannsdorf-Rückersdorf ein Brand ausgebrochen. Trotz des raschen Eingreifens der örtlichen Feuerwehr wurde ein Großteil des Gebäudes schwer beschädigt. 

Alfred Wichtl, Geschäftsführer von SCN: „Wir können von Glück reden, dass zu diesem Zeitpunkt früh morgens keiner im Gebäude war. Leider wurde der gesamte Bereich der Verwaltung, des Verkaufs und das angeschlossene Ersatzteillager ein Raub der Flammen. Der Werkstättenbereich konnte zum Teil gerettet werden. Was wir aber unseren Kunden zusichern können, ist, dass alle Service- und Reparaturarbeiten weiterhin in der Werkstätte in Neudorf/Staatz und mit unseren mobilen Servicefahrzeugen ohne Behinderungen gewährleistet werden können. Die Ersatzteileversorgung ist zudem über unsere Zweigniederlassung in Neudorf/Staatz abgesichert. Beratung und Verkauf sind von dem Brand nicht betroffen. Alle Ausstellungs- und Vorführmaschinen stehen unbeschädigt zur Verfügung. Wir setzen alles daran, die Infrastruktur ehestmöglich wieder herzustellen und bitten daher alle Kunden um Verständnis, sollte es bei Aufträgen, Anfragen und im Service kurzfristig zu Verzögerungen kommen.”

Weitere Information erhalten Kunden derzeit unter den angeführten Mobilnummern der Mitarbeiter auf der Webseite www.steyrcenternord.at.

Am Standort Neudorf/Staatz läuft der Betrieb ohne Einschränkungen. Die Hausmesse in Neudorf findet von 10. bis 11. Mai in Neudorf ungehindert statt. Im Zuge dieser Veranstaltung bietet das Steyr Center Nord spannende Vorträge zu den Themen Pfanzenschutz und Digitalisierung. Neben der Ausstellung des kompletten Produktprogrammes finden außerdem Vorführungen des neuen automatischen Anhängerbremssystems S-Brake sowie Softwarelösungen von AgrarCommander statt.

- Bildquellen -

  • Feuerwehr Auto Bei Einem Unfall: Wodicka
- Werbung -