Tausend Heutrocknungssysteme verkauft

Der Straßwalchener (Sbg.) Landwirt und Unternehmer Josef Reindl, der sich seit 30 Jahren mit dem Thema der maschinellen Heutrocknung mit Luftentfeuchter beschäftigt und vor zehn Jahren das auf Heutrocknung spezialisierte Unternehmen „HSR Heutrocknung“ gegründet hat, freut sich über einen besonderen Erfolg. Vor kurzem erfolgte die Auslieferung des tausendsten Heutrocknungssystems an einen landwirtschaftlichen Betrieb in Tirol.

Das Salzburger Unternehmen HSR Heutrocknung mit Sitz in Straßwalchen und Produktion in Lengau (OÖ) beschäftigt 32 Mitarbeiter und soll zu den europaweiten Marktführern im Bereich der maschinellen Heutrocknung zählen. Beliefert werden laut HSR Heutrocknung Kunden aus der ganzen Welt. Die Exportquote betrage rund 65 Prozent. “Unsere Hauptabsatzmärkte liegen in den deutschsprachigen Ländern Österreich, Deutschland und der Schweiz. Wichtige Absatzmärkte sind auch Frankreich, Süditalien und Kanada”, erklärt HSR-Geschäftsführer Josef Reindl. Auch in Tschechien, Belgien und in Serbien soll Reindl bereits Heutrocknungssysteme installiert haben.

Patentiertes System der Heutrocknung ist bei eintausend landwirtschaftlichen Betrieben im Einsatz

Das Prinzip der Heutrocknung ist einfach. Der Landwirt transportiert das gemähte Heu in sein Heulager. Dort wird dem Heu mithilfe einer Luftentfeuchtungsanlage das Wasser entzogen. Der große Vorteil dieses Trocknungsverfahrens: Sämtliche Nährstoffe und Vitamine des Heus bleiben laut HSR Heutrocknung für die spätere Fütterung erhalten.

Die Lengauer Heutrocknungsspezialisten verfügen über ein patentiertes System zur Heutrocknung, das heute, nach Firmenangaben, erfolgreich bei rund 1000 Landwirten als Alternative zur Silage und bei fünf Landwirtschaftsschulen zum Einsatz kommt. Besonders stolz ist man bei HSR über den geringen Energieaufwand, der bei der Heutrocknung anfällt. Das sollen auch Forschungsanstalten bestätigen: Als Spitzenwert für ein Kilogramm abgetrocknetes Wasser wäre ein Stromverbrauch von nur 0,137 kWh ermittelt worden.

Heutrocknung bietet zahlreiche Vorteile

Reindl sieht bei der Heutrocknung viele Vorteile für den Landwirt. “Die Liegezeit am Feld ist deutlich verkürzt und es gibt auch kein Wetterrisiko beim Verarbeiten des Heus. Darüber hinaus gehen kaum Nährstoffe verloren und der hohe Eiweißgehalt im Heu sorgt für eine ausgezeichnete Futterqualität, die sich wiederum positiv auf die Milchleistung und die Gesundheit der Kühe auswirkt. Gleichzeitig profitiert der Landwirt von höheren Verkaufspreisen der Milch durch einen Bio- oder Heumilch-Zuschlag.”

Die letzten Entwicklungen des Unternehmens beschäftigten sich mit der Digitalisierung des Heutrocknungsprozesses. So können HSR-Kunden die gesamte Heutrocknung mit einem Smartphone oder einem Tablet bequem überwachen und bedienen.

Neues Produktions- und Verwaltungsgebäude seit 2016 in Lengau

Im Jahr 2016 hat Reindl auf einer Fläche von 12.000 Quadratmetern ein neues Produktions- und Verwaltungsgebäude samt Ausstellungsraum in Betrieb genommen. Auf seinem eigenen Bauernhof – dem Erbhof Bartlgut in Straßwalchen, der seit 1690 besteht – hat Reindl einen Schaubetrieb für die Heutrocknung eingerichtet. Dieser werde jährlich von rund 5000 Landwirtinnen und Landwirten besucht.

- Bildquellen -

  • 201812 HSR Heutrocknung Josef Reindl 600: Werksfoto
- Werbung -