Über uns

BauernZeitung – wo sich die Landwirte informieren

DIE BAUERNZEITUNG IST UNANGEFOCHTEN DIE NUMMER EINS AM LAND UND HAUPTINFORMATIONSQUELLE FÜR DIE BÄUERINNEN UND BAUERN.

In wirtschaftlich herausfordernden Zeiten wird fundierte Information über das politische Geschehen, über Produktion und Markt und über Landtechnik für Bäuerinnen und Bauern immer wichtiger, müssen doch Investitionen in den und am Betrieb besonders sorgfältig abgewogen werden.

Nummer eins im Bereich der landwirtschaftlichen Printmedien

Die Österreichische BauernZeitung möchte diesem Informationsbedarf tagtäglich mit ihren Online-Portalen www.BauernZeitung.at und www.AgrarAnzeiger.at sowie ihrer wöchentlichen Print-Ausgabe Rechnung tragen. Dass dieses stete Bemühen um gut aufbereitete Information von Österreichs Bäuerinnen und Bauern honoriert wird, belegen repräsentative Erhebungen.

So bestätigt seit vielen Jahren die Agrarstudie des market-Instituts, dass die Österreichische Bauern-Zeitung die Nummer 1 im Bereich der landwirtschaftlichen Printmedien ist. Die jüngste Umfrage unter 800 Bäuerinnen und Bauern in ganz Österreich aus Jänner 2014 zeigt die Führungsrolle beim Leseranteil und bei der Nutzung als Hauptinformationsquelle auf.

29 Prozent der österreichischen Bäuerinnen und Bauern (2013: 28 Prozent) geben an, dass die Österreichische BauernZeitung ihre Hauptinformationsquelle ist. Mit diesem Wert liegt die Österreichische BauernZeitung mit großem Abstand vor allen anderen Agrarmedien.

Mit einer Reichweite von 75 Prozent lesen drei Viertel aller österreichischen Bäuerinnen und Bauern die Österreichische BauernZeitung. Damit ist die Österreichische BauernZeitung bundesweit die Nummer 1 am Land.