Website-Förderaktion bis Ende Dezember 2018 verlängert

Bäuerliche Betriebe die ihren Online-Auftritt neu gestalten, werden vom Land Oberösterreich mit bis zu 1000 Euro Förderung unterstützt.

Wer offline bleibt, ist unsichtbar.

Aufgrund des großen Andrangs verlängert das Land Oberösterreich die Einreichfrist des Website-Förderprogramms für bäuerliche Betriebe bis Jahresende. Bisher wurden bereits 120 Anträge bearbeitet, das Interesse an der Förderaktion sei ungebrochen. „Durch diese Verlängerung geben wir den Betrieben die Möglichkeit das Thema Öffentlichkeitsarbeit nach Abschluss aller Erntearbeiten zu bearbeiten und die Kommunikation des Themas Landwirtschaft selbst in die Hand zu nehmen, anstatt es Dritten zu überlassen“, erklärt Agrarlandesrat Max Hiegelsberger. Denn Agrarmarketing sei kein reines Thema der Direktvermarktung und des Vertriebs, es gehe um die realistische Darstellung der gesamten Landwirtschaft, die Image-Arbeit der Branche.

Details zur Förderaktion

Der Bauernbund-Landesobmann möchte durch diese Website-Förderaktion einen weiteren Impuls für diese neue Form der Öffentlichkeitsarbeit in der Landwirtschaft geben. „Machen wir die gesellschaftsrelevanten und großartigen Leistungen unserer Landwirtschaft gemeinsam sichtbar“, appelliert Hiegelsberger an die Bäuerinnen und Bauern.
Die Website-Förderung gilt für alle bäuerlichen Betriebe. Rechnungen werden bis 31. Dezember 2018 für die Förderung anerkannt. Nach Vorlage der Rechnungen für Programmierungsarbeiten und Web-Design werden bis zu 1000 Euro oder maximal 50 Prozent der Nettokosten gefördert. Nähere Informationen gibt es im Internet unter
www.dasbestefürsland.at

- Bildquellen -

  • The Concept Of Omnichannel Between Devices To Improve The Performance Of The Company. Innovative Solutions In Business: fotolia - YB
- Werbung -