Weltumwelttag: Wie Pflanzenzüchtung zum Umweltschutz beitragen kann

Heute, am 5. Juni, ist Weltumwelttag. Im Fokus steht das Engagement gegen die Zerstörung von Naturräumen und zum Schutz der Umwelt im Fokus. „Die Pflanzenzüchtung ist ein wesentlicher Beitrag zum Umweltschutz, denn sie ermöglicht leistungsfähigere und resistentere Pflanzen sowie damit auch höhere Erträge. So gewährleistet sie eine effiziente Landwirtschaft, die die vorhandenen Ackerflächen optimal nützt“, betont Michael Gohn, Obmann von Saatgut Austria. „Der Mehrertrag ermöglicht es den Landwirten, weniger Ackerfläche bewirtschaften zu müssen. Das bedeutet eine reduzierte Zahl an Überfahrten und entsprechend geringere CO2-Emissionen. Zudem wird insgesamt weniger Ackerfläche benötigt, womit Habitate und Naturräume erhalten werden können. Seit 2000 trägt der Mehrertrag durch die Pflanzenzüchtung in Europa dazu bei, dass eine Fläche in der Größe Österreichs, der Schweiz und Bayern gemeinsam erhalten werden konnte.“

Resistenzzüchtung: Reduktion des Betriebsmitteleinsatzes

Doch auch Resistenzen und eine bessere Nährstoffaufnahme leisten laut Gohn einen wichtigen Beitrag zur Reduktion der CO2-Emissionen: Damit können der Einsatz von Pflanzenschutz- und Düngemitteln sowie Überfahrten auf dem Feld reduziert werden. Resistente bzw. tolerante Sorten sind damit ein wichtiger Baustein des integrierten Pflanzenschutzes. So sind etwa 28 der 43 Sommergerstensorten in der Sortenliste weitgehend resistent gegen Mehltau sowie gegen Zwerg-, Braun- und Gelbrost. “Die Einsparung an fungiziden Wirkstoffen trägt wirkungsvoll zur Verminderung von Umweltbelastungen bei. Durch die Züchtung virustoleranter Ölkürbissorten ist die Bekämpfung der Blattlaus als Überträger mit Insektiziden nicht mehr notwendig. Da Krankheitserreger und Schädlinge Resistenzen überwinden können, sind Landwirte immer wieder auf neue Resistenzen in den Sorten angewiesen. Daher braucht es eine innovative Pflanzenzüchtung in Österreich. Dafür sind wir Züchter jedoch auf eine entsprechende Abgeltung durch den Kauf von Z-Saatgut angewiesen“, unterstreicht Gohn die Bedeutung der heimischen Züchtung.

 

- Bildquellen -

  • 00746 Zwergrost Wintersporenlager.jpg: Agrarfoto.com
- Werbung -