Wieselburg feiert Technikerfolge

Agrartechnische Forschung hat in Wieselburg (NÖ) lange Tradition. Zum 70-jährigen Bestehen der BLT und des sieben jährigen Jubiläum des Josephinum Research konnten große Erfolge und Auszeichnungen eingefahren werden.

Kooperationen mit Firmen stärken die Stellung der HBLFA Francisco Jsoephinum. V. l. n. r: Jürgen Karner (Josephinum Research-Leiter), Heinrich Prankl (BLT-Leiter), Francisco Josephinum-Direktor Alois Rosenberger, Markus Baldinger (GF Pöttinger), Franz Heinzlmaier (Borealis) und Andreas Prankl (GF Farmdok).

In Sachen Agrartechnik ist die HLBFA Francisco Josephinum Wieselburg mit BLT und Josephinum Research absolut top. Das konnten
HBLFA-Direktor Alois Rosenberger, BLT-Leiter Heinrich Prankl und Josephinum Research-Leiter Jürgen Karner bei einer Pressekonferenz unterstreichen. An ihrer Seite standen Vertreter von Firmenpartnern:  Markus Baldinger, Pöttinger-Geschäftsführer (GF), Franz Heinzlmaier von Borealis und Andreas Prankl, GF von Farmdok.
Für Rosenberger ist forschungsbasiertes Lehren mit externen Partnern eine Win-win-Situation. Entscheidend für den Erfolg in Wieselburg dürfte auch die Motivation sein. „Der heilige Augustinus hat gesagt, du kannst in Anderen nur entzünden, was selber in dir brennt. Das gilt für uns im Forschungs- und Schulbereich ganz besonders“, so Heinrich Prankl.

BLT: Führend bei internationalen Tests
Die BLT wurde im Jahr 1947 als „Bundesversuchs- und Prüfungsanstalt für landwirtschaftliche Maschinen und Geräte“ (BVPA) in Wieselburg gegründet. Hauptaufgabe war seit Beginn die Prüfung von landwirtschaftlichen Verfahren, Maschinen und Geräten, aber auch arbeits- und betriebswirtschaftliche Untersuchungen, Ergonomie und Sicherheit. Ab den 70er-Jahren wurde intensiv an Erneuerbaren Energieträgern geforscht. 2005 erfolgte die Zusammenlegung zur HBLFA für Landwirtschaft, Landtechnik und Lebensmitteltechnologie Francisco Josephinum. Die derzeit 34 BLT-Mitarbeiter sind als Experten in einer Vielzahl von Normungsgremien und Arbeitskreisen auf nationaler und internationaler Ebene tätig. Im Jahr 2016 wurden von der OECD weltweit 124 OECD-Traktortestberichte approbiert. 25 davon stammen von der BLT. Mit einem Anteil von 20 Prozent ist die BLT nach 2011 damit abermals Weltspitze.

Spitzenforschung und innovative Firmen
Aktuell sind neun wissenschaftliche Mitarbeiter im Josephinum Research tätig. Seit der Gründung 2010 wurden gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft Forschungsprojekte mit einem Volumen von etwa 8,6 Mio. Euro umgesetzt. Für die „Kameragestützte Saatbettbereitung“ haben Josephinum Research, Pöttinger und New Holland heuer eine Silbermedaille im Rahmen der weltweit größten Landtechnikmesse, der Agritchnica, zugesprochen bekommen.
Ebenfalls mit Silber ausgezeichnet wurde Farmdok, ein junges Start up-Unternehmen in Wieselburg, das eine App zur automatisierten Dokumentation landwirtschaftlicher Tätigkeiten entwickelt hat. Die pflanzenbauliche Versuchstätigkeit der HBLFA wird durch eine Zusammenarbeit mit der Firma Borealis intensiviert.

Beste Lehrer und interessante Projekte
Erst vor wenigen Tagen ging der erste Preis des Teacher Awards der Industriellenvereinigung in der Kategorie MINT (für besondere Leistungen in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) an die HBLFA Francisco Josephinum Wieselburg. Durch den Einsatz von automatischen Lenksystemen und Sensoren werden bedarfsorientierter Pflanzenschutz und bedarfsorientierte Düngung möglich. Das von den Lehrern Peter Prankl und Thomas Riegler eingereichte Projekt „Umwelt- und Ressourcenschonung“ hat sich mit dieser Thematik befasst. Das Francisco Josephinum Wieselburg hat zudem im Vorjahr bei der österreichweiten Zentralmatura im Fach Mathematik am besten abgeschnitten.
Michael Sttockinger

 

- Werbung -