Wieselburger Messe hat wieder ihre Pforten geöffnet

Mit zünftiger Musik wurde die Messe eröffnet.
Quelle: BZ/Stockinger
Schon in den vergangenen Jahren präsentierte sich Wieselburg mit Forstschwerpunkt. Heuer wurde der Wald-Bereich nochmals aufgewertet.

Noch bis Sonntag, 30. Juni, präsentieren auf der “Wieselburger Messe Hof & Forst” rund 500 Aussteller ein umfassendes Produktspektrum. Ein besonderer Schwerpunkt liegt heuer auf den Themen Forstwirtschaft und Forsttechnik und Wald. Das entsprechende Ausstellungsangebot wurde erweitert. So halten Referenten erstmals in einem eigens dafür errichteten Zelt Vorträge zum Thema. Neben dem land- und forstwirtschaftlichen Teil werden in Wieselburg zudem die Bereiche „Bauen & Wohnen“, „Haushaltsausstattung“ und „Garten – Genuss – Freizeit“ abgedeckt.

Nachdem schon am Mittwoch das Wieselburger Volksfest gestartet ist, wurde am Donnerstag die Wieselburger Messe feierlich eröffnet. „Die Wieselburger Messe führt die Leistungen und die Leistungsfähigkeit unserer Landwirtschaft vor Augen und zeigt den Stellenwert der Land- und Forstwirtschaft”, betonte NÖ Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und unterstrich, dass es in Niederösterreich 38.000 landwirtschaftliche Betriebe gebe und jeder fünfte Arbeitsplatz im Land direkt oder indirekt von der Landwirtschaft abhänge. Im Zuge der Eröffnung gab es auch zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen. So wurden u. a. die Sieger der Produktprämierung “Das Kasermandl in Gold” und “Das goldene Stanitzel” gekürt. 

Im Rahmen der Messe finden darüber hinaus zahlreiche Events und ein umfangreiches Rahmenprogramm statt. Der Niederösterreichische Bauerntag beginnt am 29. Juni um 9 Uhr. ÖVP-Bundesparteiobmann Sebastian Kurz und die Spitzen der Agrarpolitik werden auf der Bühne stehen.

Quelle: BZ/Stockinger
Beim Stand der BauernZeitung: Bauernbund-Präsident Georg Strasser, NÖ Bauernbunddirektorin Klaudia Tanner, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, BauernZeitung-Chefredakteur Bernhard Weber, Landeshauptfrau-Stv. Stephan Pernkopf, LK NÖ Präsident NR Johannes Schmuckenschlager und Verlagsleiter AV Medien Winfried Eberl

Zum ersten Mal ist die Österreichische BauernZeitung in diesem Jahr auf der Wieselburger Messe mit einem eigenen Stand präsent (Freigelände 4, Standnummer 415). Die Besucher werden dort nicht nur kompetent informiert, sondern es wartet auch ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen.

Am Donnerstag und Freitag ist der Eintritt zur Wieselburger Messe frei. Samstag und Sonntag kosten reguläre Tageskarten für Erwachsene acht Euro. Weitere Infos unter www.messewieselburg.at

 

- Bildquellen -

  • DSC 1886: BZ/Stockinger
  • DSC 1919: BZ/Stockinger
  • DSC 1916: BZ/Stockinger
- Werbung -