Zypern: Die Sonneninsel im Mittelmeer von 2. bis 9. Mai 2018

Zypern ist ein kleiner Inselstaat im Mittelmeer und wird sehr gerne als die Insel der Aphrodite bezeichnet. Zypern gehört zu den ältesten Kulturstätten der Erde. Ägypter, Griechen, Römer und nicht zu zuletzt die Osmanen prägten die Insel und hinterließen verschiedene Spuren, die heute noch auf eine bewegte Inselgeschichte verweisen. Auf einer Rundreise durch Zypern gibt es also viel zu entdecken. Eine abwechslungsreiche Küstenlandschaft, schöne Kiesel- und Sandstrände bieten den Touristen auch die Möglichkeit zum Ausspannen.

Programm

Voraussichtliche Flugzeiten mit Austrian:
2. Mai 2018                     Wien – Larnaca              OS831                 10:25 – 14:30 Uhr
9. Mai 2018                     Larnaca – Wien              OS832                 16:50 – 19:15 Uhr

  1. Tag:  Anreise nach Larnaca – Transfer nach Limassol

Flug nach Larnaca. Begrüßung durch die örtliche deutschsprachige Reiseleitung am Flughafen Larnaca und Transfer nach Limassol ins Hotel. Check-in und Begrüßungsdrink, Abendessen und Übernachtung.

  1. Tag: Ausflug: Agrarministerium in Kouklia – Kourion – Pafos

Den Tag beginnt mit einer kurzen Fahrt durch die Obstplantagen und der Zypressenallee von Fasouri, wo man im Anschluss das antike Stadtkönigreich von Kourium erreicht. Bekannt durch sein Theater, den Bodenmosaiken und Bädern im Haus des Eustolios. Hier kann man die herrliche Lage und den Ausblick hoch oben von der Steilküste genießen. Entlang der Küstenstraße kommt man zum legendären Geburtsort der Aphrodite – Petra Tou Romiou. Kurz vor Pafos – in Kouklia – besuchen die Teilnehmer eine Anlage des Instituts des Agrarministeriums, wo sie vieles über den Anbau von Erdnüssen, Zitrusfrüchten und der Obstveredelung auf Zypern erfahren. In Pafos wird der Archäologische Park mit den guterhaltenen Mosaiken aus den römischen Villen und die Überreste der antiken Hauptstadt Pafos besichtigt. Nach der Besichtigung Freizeit am Hafen von Pafos, um z. B. einen Kaffee in den zahlreichen Tavernen und Cafes am Meer zu trinken. Danach erfolgt die Rückfahrt ins Hotel. Abendessen und Nächtigung.

ReiseweltQuelle: Reisewelt
Ayia Napa in Zypern
  1. Tag: Ausflug: Kartoffel-Produktion – Fachbesichtigung – Famagusta

Der Ausflug führt in das Gebiet der „roten Erde” – berühmt für den Anbau von zypriotischen Erdäpfeln und vielen Obst- und Gemüsesorten (Fachbesichtigung). Sie werden vom Besitzer begrüßt und werden während einer Führung viel Interessantes über die Produktion, Forschung und verschiedene Vermarktungsstrukturen erfahren. Auf dem Weg besuchen die Teilnehmer auch einen Rinderbetrieb bzw. Milchkühebetrieb (Fachbesichtigung). Anschließend überqueren Sie die Green Line am Checkpoint Strovilia und fahren entlang der Kornkammer Zyperns, der Mesaoriaebene, bis nach Ammochostos (Famagusta). Die heutige Geisterstadt galt früher als Touristenhochburg. Die antike Stadt Salamis wurde von Tefkros, dem Sohn des Königs Telamon gegründet und soll an seine Heimatstadt erinnern. Salamis war vom 7. Jh. v. Chr. bis zum Beginn des 3. Jh. Hauptstadt Zyperns. Nach einem Rundgang erfolgt die Fahrt ins Hotel. Abendessen und Nächtigung.
An diesem Tag ist der Reisepass oder Personalausweis mitzunehmen!

  1. Tag: Tag zur freien Verfügung oder fakultativer Ausflug ins Troodosgebirge – Agros: Fachbesichtigung – Kakopetria

Der Tag steht zur freien Verfügung. Der fakultative Ausflug führt ins Troodosgebirge, das sich über einen Großteil des Südens und Westens der Insel erstreckt. Das Dorf Agros ist für seine traditionellen Produkte wie Rosenwasser, Rosenlikör, Rosenöl und die einheimische Süßigkeit „Glyko” bekannt. Die Fachbesichtigung führt zu einem Familienbetrieb, hier wird das Rosenwasser destilliert und Sie haben auch die Gelegenheit einige der Produkte wie z. B. den Rosenlikör oder Glyko zu probieren. Das Dorf ist aber auch für die Produktion von Räucherfleisch und -wurst bekannt. Vorbei an Bergdörfern und Obstplantagen – vorwiegend Äpfel und Kirschen, die je nach Jahreszeit in Blüte stehen werden – erreicht man das Dorf Kakopetria. Nach einem Spaziergang durch den denkmalgeschützten alten Ortskern besuchen die Teilnehmer eine der berühmten Scheunendachkirchen Agios Nikolaos tis Stegis mit herrlichen Fresken aus dem 11. bis 17. Jh. Abendessen und Nächtigung im Hotel.

  1. Tag: Ausflug: Kolossi Burg – Dorf Omodos – Mittagessen

Vormittags wird die Johanniterfestung Kolossi mit ihren alten Zuckermühlen und Speichern besucht. Hier hat der beliebte Dessertwein Commandaria seinen Ursprung. Die Weiterfahrt erfolgt in das schöne Dorf Omodos mit seiner Kirche „Zum Heiligen Kreuz“ und dem Kloster am malerischen Dorfplatz. Im Weindorf Omodos wird seit Jahrhunderten Wein hergestellt und die alte Weinpresse war vor nicht allzu langer Zeit noch in Gebrauch. In einer gemütlichen Taverne werden die Besucher zum Meze – einem Mittagessen – erwartet. Hier kann man zypriotische Gastfreundschaft erleben. Abendessen und Nächtigung im Hotel.

  1. Tag: Ausflug: Eselfarm – Eselmilchprodukte – Larnaca – Lefkara

Ein Vormittag auf der Eselfarm (Fachbesichtigung) „Golden Donkey” in Skarinou. Dabei erfährt man alles über die Vierbeiner und die wertvollen Eselmilchprodukte. Die Farm hat auch eine eigene Olivenölproduktion (die Produktion geht bis Februar, dann lernt man die fertigen Produkte kennen). Das kleine Bergdorf Lefkara ist für seine Handarbeiten – die Lefkaritika-Spitzen – bekannt und berühmt. Nach der Überlieferung besuchte Leonardo da Vinci das Dorf und bestellte dort eine Altardecke für den Mailänder Dom. Am Salzsee vorbei, einem einmaligen Ökosystem, erreicht man Larnaca. Hier kann man einen Spaziergang entlang der Promenade unternehmen. Danach besuchen die Teilnehmer die St. Lazarus Kirche aus dem 10. Jh., die dem Hl. Lazarus geweiht ist, und dessen Grab sich unterhalb des Allerheiligsten befindet. Die Kirche besitzt auch eine schöne Ikonostase der Insel. Rückfahrt ins Hotel. Abendessen und Nächtigung.

ReiseweltQuelle: Reisewelt
Ruinen in Zypern
  1. Tag: Ausflug: Fachbesichtigung: Bio Ziegenfarm – Nikosia

Den Vormittag verbringen die Besucher auf der Bio-Ziegenfarm (Fachbesichtigung): Während einer Führung erfährt man alles über die Haltung, Produktion und Vermarktung der Produkte. Im Anschluss steht die Hauptstadt Zyperns – Nikosia (Lefkosia) – am Programm. Eine Stadt mit eigener Geschichte, mit seiner Stadtmauer aus venezianischer Zeit, mit einer geteilten Altstadt und den Spuren des Okzident und Orients. Weiters wird eine Fahrt entlang den venezianischen Mauern aus dem 16. Jh. unternommen. Die griechisch-orthodoxe Kathedrale St. Johannes befindet sich an einem historischen Platz und besitzt gut erhaltene Wandmalereien. Danach Spaziergang durch das neu restaurierte Stadtviertel Laiki Yitonia mit seinen bezaubernden Durchgängen und traditionellen Häusern und Geschäften. Rückfahrt ins Hotel. Abendessen und Nächtigung.

  1. Tag: Vormittags: Freizeit – Rückflug nach Österreich

Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Danach erfolgt der Transfer zum Flughafen.

Preis pro Person:

Preis: 1199 Euro pro Person im Doppelzimmer, EZ-Zuschlag: 185 Euro, Zuschlag Meerblick: 69 Euro p. P

Fakultativer Ausflug Troodosgebirge: 80 Euro p. P.

Leistungen:

  • Linienflug Wien – Larnaca – Wien mit Austrian in der Touristenklasse
  • Flughafensteuern und –gebühren (€ 332,- / Stand 5.7.2017)
  • 7 Nächtigungen im 4 Sterne-Hotel (Landeskategorie) in Limassol im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (Frühstück/Abendessen)
  • ½ Fl. Hauswein und ½ Fl. Wasser pro Person zum Abendessen
  • Transfer Flughafen Larnaca – Hotel – Flughafen Larnaca
  • Begrüßung und Assistenz am Flughafen Larnaca bei An- und Abreise
  • Besichtigungen und Eintritte laut Programm
  • 1x Mittagessen (Meze) am 5. Tag inkl. Wasser und Hauswein
  • Fachbesichtigungen am 3., 6. und 7. Tag
  • lokale deutschsprachige Reiseleitung für die Ausflüge
  • Betreuung im Hotel durch unsere deutschsprachige Assistenz
  • Reisewelt-Reiseleitung

Nicht inkludiert: Servicepauschale/Buchungsgebühr (19 Euro p. P.), weitere Mahlzeiten, Getränke, Reise- und Stornoversicherung, Trinkgelder für Busfahrer und Reiseleitung, weitere Besichtigungen

Mindestteilnehmeranzahl: 35 Personen

Infos und Buchungen:
Reisewelt GmbH
A-1100 Wien, Wienerbergstraße 11, Turm A/7. Stock
Jacqueline Zotter
Tel.: 01/6071070-67446
Fax: 01/6071070-67476
e-mail: ta.tl1544530539ewesi1544530539er@re1544530539ttoz.1544530539j1544530539

- Bildquellen -

  • Ayia Napa in Zypern: Reisewelt
  • Ruinen in Zypern: Reisewelt
- Werbung -