Ackern, säen, düngen „Made in Turkey“

Özduman ist einer der führenden Landmaschinenhersteller der Türkei: Für ihn will Philipp Manhart österreichweit ein Händlernetz aufbauen. Foto: Werksfoto

Um kostengünstige Maschinen für Bodenbearbeitung und Aussaat etwa von Hackfrüchten anzubieten, hat der Landtechnikhändler Manhart aus Reinprechtspölla im Waldviertel (NÖ) nun auch die türkische Landtechnikmarke „Özduman“ in sein Programm aufgenommen. Zum ersten Mal in Österreich zum Einsatz kamen die Maschinen „Made in Turkey“ – eine Einzelkornsämaschine, eine Scheibenegge sowie eine Sämaschine mit kombinierter Düngerablage sowie Düngertechnik – bei einem Feldtag am 15. August.
Als Generalimporteur der Geräte aus Anatolien will Philipp Manhart, gelernter Landmaschinen- und KFZ-Techniker und auch selbst Landwirt, für Özduman-Technik bundesweit ein Händlernetz aufbauen. Seit 2015 handelt der Waldviertler neben seiner Autoreperaturwerkstätte auch mit Maschinen vorwiegend aus Polen und Tschechien, die er zuvor am eigenen Hof auf Herz und Nieren testet. „Unsere Kunden wissen, dass sie bei uns nur Produkte bekommen, hinter denen wir zu 100 Prozent stehen. Wir verkaufen nichts, was nicht funktioniert“, so Manhart.
Den Kontakt nach Österreich haben übrigens die Türken gesucht. Und in der Firma Manhart den richtigen Ansprechpartner gefunden. Die Fabrik von Özduman steht in Konya in Anatolien. In einer 27.000 m2 großen Halle werden Traktor-Sicherheitskabinen, Pflüge, Eggen, Sätechnik und Düngerstreuer gebaut. Vor 45 Jahren gegründet, zählt das Unternehmen zu den führenden Landmaschinenherstellern der Türkei. Gefragt sind die Maschinen auch am Balkan und in Nordafrika.

www.ozduman.com
www.kfz-manhart.at

- Bildquellen -

  • Feld: Werksfoto
- Werbung -