Ferkelmarkt KW 08/2019: Ferkelnotierung erneut im Plus

Auf den europäischen Ferkelmärkten nimmt die Nachfrage neuerlich zu. Nach einem kleinen Durchhänger in der Vorwoche, der durch die Unsicherheiten am Schlachtschweinemarkt verursacht wurde, besteht wieder eine rege Nachfrage. Dem steht ein insgesamt gesehen sehr überschaubares Ferkelangebot gegenüber. Jahreszeitlich bedingt wird dieses Angebot in den nächsten Wochen weiter rückläufig ausfallen. Damit können Versorgungsengpässe am EU-Ferkelmarkt nirgendwo ausgeschlossen werden. Die Ferkelnotierungen bleiben damit in einer leichten Aufschwungphase.

Der heimische Ferkelmarkt entwickelt sich im Gleichschritt mit den EU-Märkten. Weil derzeit der Rückstau an fertigen Schlachtschweinen zügig aufgelöst werden kann, steigt die Ferkelnachfrage spürbar an. Bei unterdurchschnittlichem Angebot fällt die Versorgung knapp aus. Die Öhyb-Notierung steigt um fünf Cent auf 2,20 Euro/kg.

Notierung Öhyb-Ferkel  KW 08 / 18. bis 24. Feb.:
(Euro/kg)
• Öhyb-Ferkel OÖ       2,20    (+ 0,05)
• Öhyb-Ferkel NÖ       2,20   (+ 0,05)
• Öhyb-Ferkel Stmk.    2,20   (+ 0,05)

Johann Stinglmayr, VLV

- Bildquellen -

  • Ferkel Vor Absetzen 3 ID77187: Agrarfoto.com
- Werbung -