Forstwirtschaftsmeisterlehrgang und Kurs für Forstschutzorgane

Die Holzernte ist nur eine der vielen Ausbldingsinhalte des Kurses an der FAST Ossiach. Foto: agrarfoto.com

Vom 10. September bis 6. Dezember findet an der FAST Ossiach (Kärnten) der „Forstwirtschaftsmeisterlehrgang und Kurs für Forstschutzorgane – Lehrgang Forstwirtschaftliches Betriebsmanagement“ statt. Der 13-wöchige Kurs umfasst eine Grundausbildung in den Bereichen Holzproduktion, Forstschutz und Holzernte und bietet auch Inhalte der Ausbildung zum Forstwirtschaftsmeister in den Bereichen Allgemeinbildung sowie Rechte und Pflichte einer öffentlichen Wache. Weitere Themen sind Arbeitssicherheit, Unfallverhütung, Gesundheit, Ergonomie und Humanität sowie Grundlagen der Buchführung, des Lohnwesens, der Sortierung und Vermarktung des Holzes.
Der Kurs dient einerseits als Vorbereitungskurs für die Forstwirtschaftsmeisterprüfung und andererseits zur Ausbildung von Forstschutzorganen, die im Rahmen ihrer Tätigkeit eine Meisterstelle in Aussicht haben und als Forstschutzorgan beeidet werden, und beinhaltet Inhalte passend zum Ausbildungsprogramm der Lehrlingsstelle. Laut Erkenntnis der Land- u. Forstwirtschaftlichen Lehrlings- u. Fachausbildungsstelle Kärnten soll die Rechtskundeprüfung im Rahmen des „Forstwirtschaftsmeisterlehrganges und Kurs für Forstschutzorgane“ die Prüfungsteile „Allgemeines Recht“ und „Agrarpolitik“ in der „Meisterausbildung neu“ ersetzen.
Der geförderter Kursbeitrag beträgt 3800 Euro. Fördervoraussetzungen, weitere Infos zum Kurs und Anmeldung: www.fastossiach.at/index.php/kurskalender

- Bildquellen -

  • Fichte Faellen 20 ID80323(1): © agrarfoto.com
- Werbung -