Innovationen im Getreidebau

Eine Revolution steht im Getreideherbizid-Sektor mit dem Produkt Omnera Lqm an. Das flüssig als Öldispersion formulierte Getreideherbizid macht mithilfe von Lqm-Technologie die Wirksamkeit weniger abhängig von äußeren Bedingungen und vom Entwicklungsstadium der Unkräuter. Die Technologie ermöglicht eine sehr gute Anhaftung der Spritzflüssigkeit an der Blatt­oberfläche. Die niedrige Oberflächenspannung des Spritzbelags gewährleistet zudem eine weitreichende Benetzung der Unkrautpflanzen und eine Regenfestigkeit innerhalb von 30 Minuten. Omnera Lqm bekämpft mit der vollen Aufwandmenge von einem Liter pro Hektar alle bedeutenden Unkräuter, wie zum Beispiel Ackerstiefmütterchen, Ampfer-Arten, Kamille-­Arten, Klettenlabkraut, Taubnessel-Arten, Storchschnabel-Arten, Vogelmiere sowie auch Begrünungsreste. Mit Omnera Lqm steht dem Anwender eine hochwirksame und sichere Möglichkeit zur Unkrautbekämpfung im Getreide zur Verfügung.

Weitere Informationen unter www.fmcagro.at

- Bildquellen -

  • Fünf-Liter-Kanister Omnera Lqm: FMC Agro
- Werbung -