OÖ. Agrarpreis: Jetzt noch rasch einreichen

Der OÖ. Agrarpreis wird heuer bereits zum zehnten Mal ausgeschrieben. In drei Kategorien werden Preise mit einem Gesamtwert von 21.000 Euro vergeben. Die Anmeldefrist läuft noch bis Montag, den 15. April 2019.

Umgesetzte Ideen werden mit attraktiven Geldpreisen belohnt.

Die Entwicklung eines völlig neuen Betriebszweiges am Hof, der Aufbau einer eigenen Plattform für landwirtschaftliche Öffentlichkeitsarbeit oder die Errichtung eines Bauernladens: Das sind nur ein paar Beispiele für die Innovationskraft der Bäuerinnen und Bauern, die für ihre Projekte bereits mit dem Agrarpreis ausgezeichnet worden sind. „Einkommenschancen, Wertschöpfungstiefe und der Gesamtblick auf unsere Lebensgrundlagen sind Erfolgsfaktoren für das Agrarland Oberösterreich“, betont Agrarlandesrat Max Hiegelsberger, der die Bäuerinnen und Bauern nochmals zur Teilnahme aufruft. Die Einreichung ist noch bis einschließlich Montag, den 15. April 2019 möglich.

Kategorien und Preisgelder

Ausgezeichnet werden umgesetzte Projekte und Ideen, die Innovation, Diversifizierung und Produktivität beispielhaft in den Vordergrund stellen.

Teilnahmeberechtigt sind:
■ Bäuerinnen und Bauern mit Betriebsnummer und Hauptwohnsitz in Oberösterreich
■ Agrarische Organisationen, Verbände, Institutionen, bäuerlich getragene Bildungsinitiativen und Landwirtschaftsschulen jeweils mit Sitz in Oberösterreich sowie
■ Oberösterreichische Öffentlichkeits-Initiativen für den ländlichen Raum.

Die Förderungspreise werden in den folgenden drei Kategorien vergeben:
1) Innovation und Marketing
2) Einkommensalternativen und Diversifizierung
3) Produktivität und besondere Produktionsmethoden

In jeder der drei Kategorien werden die besten drei Einreichungen prämiert. Je Kategorie werden ein Hauptpreis mit 3000 Euro, ein zweiter Preis mit 2000 Euro, ein dritter Preis mit 1000 Euro sowie Anerkennungspreise zu je 500 Euro vergeben.

Anforderungen und Einreichschluss

Ausgezeichnet werden Projekte und Projektträger, die ein besonders positives und innovatives Bild der Land- und Forstwirtschaft wiedergeben, Arbeitsplätze und Einkommen im ländlichen Raum ermöglichen, mit speziellen Methoden die Produktivität erhöhen oder nachhaltige und ressourcenschonende Landwirtschaft weiterentwickeln.

Bewerbungen für den Agrarpreis können noch bis einschließlich Montag, den 15. April 2019, schriftlich mit dem ausgefüllten Formblatt (erhältlich unter www.land-oberoesterreich.gv.at) und den entsprechenden Projektunterlagen und Bildern in der Fachabteilung Land- und Forstwirtschaft beim Amt der Oö. Landesregierung, Bahnhofplatz 1, 4021 Linz, unter dem Kennwort „Agrarpreis 2019“ eingereicht werden.

- Bildquellen -

  • Innovationen: Gaj Rudolf- stock.adobe.com
- Werbung -