SVB-Gesundheitsaktion „Kraftwerkstatt“ für belastete Kinder und Jugendliche

Das Hauptziel des 17-tägigen SVB-Präventionsangebotes ist es, die Resilienz (=psychische Widerstandsfähigkeit) von Kindern und Jugendlichen aus dem bäuerlichen Bereich im Alter zwischen zehn und 15 Jahren zu stärken. Foto: SVB

Kindern und Jugendlichen ein gesundes Aufwachsen zu ermöglichen ist der Sozialversicherungsanstalt der Bauern (SVB) ein großes Anliegen. So werden schon jahrelang Gesundheitsaktionen mit unterschiedlichen Schwerpunkten für diese Zielgruppe angeboten. 2017 wurde ein neues, attraktives Präventionsangebot, die Gesundheitsaktion „Kraftwerkstatt“, ins Leben gerufen und äußerst erfolgreich im Lindenhof in Spital am Pyhrn (OÖ) in die Praxis umgesetzt. Wie der Name schon erahnen lässt, geht es dabei darum, „Kraft“ für den Alltag zuhause zu tanken.

Kraft zu tanken haben insbesondere Kinder und Jugendliche nötig, die in einem belastenden Umfeld aufwachsen oder eine schwierige Lebenssituation zu bewältigen haben. Beispiele dafür sind Todesfälle, schwere Erkrankungen oder traumatische Erlebnisse in der Familie, aber auch eigene gesundheitliche Beschwerden oder Erfahrungen mit Mobbing. Werden solche Schicksalsschläge bzw. Belastungen in jungen Jahren erlebt, besteht die Gefahr, dass dadurch die persönliche Entwicklung negativ beeinflusst bzw. die Gesundheit gefährdet wird. Mit der Teilnahme an der SVB-Gesundheitsaktion soll dem entgegengewirkt werden.

Kinder und Jugendliche werden für ihr weiteres Leben gestärkt

Das Hauptziel des 17-tägigen SVB-Präventionsangebotes ist es, die Resilienz (=psychische Widerstandsfähigkeit) von Kindern und Jugendlichen aus dem bäuerlichen Bereich im Alter zwischen zehn und 15 Jahren zu stärken. In unterschiedlichen Modulen, den sogenannten „Kraftwerkstätten“, werden den teilnehmenden Kids im Rahmen von Gruppenarbeiten bzw. Einzelgesprächen Ressourcen vermittelt, auf die sie auch in herausfordernden Situationen zurückgreifen können. Der Fokus wird dabei auf die Förderung der persönlichen Stärken und des Selbstwertes gelegt. Weiters werden soziale Kompetenzen wie Kommunikations- und Konfliktfähigkeit vermittelt sowie Möglichkeiten zur Stressbewältigung aufgezeigt. So erlernen die Mädchen und Jungen Entspannungsmethoden, können in Theater- oder Musikworkshops eigene Talente entfalten oder sich in einem Selbstverteidigungskurs behaupten. Ein attraktives Sport-, Bewegungs- und Unterhaltungsprogramm (Segway fahren, Bogenschießen, Klettern, Disco, diverse Ausflüge) rundet den Aufenthalt ab und macht ihn zu einem unvergesslichen Erlebnis, in dem auch zahlreiche Freundschaften geschlossen werden.

Eltern werden in ihrer Rolle unterstützt

Besonders großer Wert wird bei dieser Gesundheitsmaßnahme darauf gelegt, die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten einzubinden. So werden diese während des Aufenthaltes, aber auch im Anschluss daran, von psychosozialen Fachkräften beraten und begleitet. Damit ist gewährleistet, dass die Kinder und Jugendlichen im Verlauf ihrer weiteren Entwicklung von ihrer Familie gut unterstützt werden können.

Im Lindenhof in Spital am Pyhrn werden noch weitere Schwerpunkte angeboten:

  • Fit und Gesund
  • Lese- und Rechtschreibschwäche
  • Logopädie
  • Orthopädie
  • Übergewicht

 Die Termine der Aufenthalte in Spital am Pyhrn lauten:

08.07.2018 – 24.07.2018

27.07.2018 – 12.08.2018

15.08.2018 – 31.08.2018

Nähere Informationen und Anträge erhalten Sie in der Sozialversicherungsanstalt der Bauern unter der Telefonnummer 0732 7633-4370 oder per E-Mail an ta.bv1537526801s@nen1537526801oitka1537526801stieh1537526801dnuse1537526801g1537526801. Weitere Infos unter www.svb.at/gesundheitsaktionen

- Bildquellen -

  • Gemeinschaft: SVB
- Werbung -