Wertschätzung

Bäuerinnenkommentar von Monika Greier, Biobäuerin aus Patsch, Tirol

Monika Greier, Biobäuerin aus Patsch, Tirol ©ZVG
Monika Greier, Biobäuerin aus Patsch, Tirol ©ZVG
Wertschätzung lautet dieses Jahr das Thema des Bäuerinnentages in meinem Bezirk. Meine Gedanken kreisten um diesen Begriff und es ergaben sich philosophische Fragen: Was ist für mich WERTVOLL, welche WERTE schätze ich, wie BEWERTE ich mein Umfeld, wem gegenüber verhalte ich mich WERTEND, WERTE ich lieber auf oder ab? Wen SCHÄTZE ich, wer oder was ist für mich ein SCHATZ, und werde ich GESCHÄTZT? Es ist unglaublich, wie viele Aspekte WERTSCHÄTZEN umfasst. Ich wurde in einem Land geboren, in dem jedes Leben von Beginn an seinen Wert hat. Zum Recht auf Leben kommt das Recht auf Bildung. Wir sind sozial abgesichert und dürfen in Eigenverantwortung einen Berufsweg wählen. Als Mann und Frau sind wir gleichwertig, unser Land ist friedlich, und wir können uns frei und sicher bewegen. Wir dürfen unsere eigene Meinung kundtun, unsere Religion leben und unsere Lebenszeit selbst gestalten. Meine Wertschätzung gilt unseren Ahnen, die uns diese Lebensqualität ermöglicht haben. Sie gilt jenen, die achtsam für Stabilität sorgen und schon heute an morgen denken. Jenen, die wertschätzend mit unserer Umwelt, Gesellschaft und unserem Lebensraum umgehen, sodass wir unseren Nachkommen ein lebenswertes Sein ermöglichen können. Ich schätze jene, die nachhaltig denken und behutsam mit unseren Ressourcen umgehen. Jene, die Waren heimischer Erzeuger wertschätzen, damit Arbeitsplätze sichern, Kulturlandschaft erhalten, kleinstrukturierte Betriebe unterstützen, sodass diese erhalten bleiben und sich weiterentwickeln können. Hoffentlich gehören auch wir zu diesen Menschen.

E-Mail: ta.ev1558737852il@re1558737852ierga1558737852kinom1558737852

- Werbung -